Mittwoch, 15. Februar 2012

DEAD BEAUTIFUL - Yvonne Woon



Inhalt

Voller Widerwillen zieht Renee in das Haus ihres Großvaters, nachdem ihre Eltern unter unerklärlichen Umständen ermordet wurden. Das Internat, in das sie gesteckt wird, ist ihr unheimlich, und sie will nichts lieber, als zurück an ihre alte Schule, zu ihren Freundinnen. Dorthin, wo man vernünftige Fächer studiert: was hat es mit Bestattungskunde und Gartenbau auf sich? Wozu braucht sie das? Warum sind die Klassen so gemischt?
Fragen über Fragen und bald kann Renee an nichts anderes mehr denken als Dante. Den geheimnisvollen Jungen, der mit niemandem spricht außer ihr. Nichts wünscht sie sich mehr, als einen Kuss, doch den gewährt er ihr nicht. Warum nicht? Wieso spürt sie diese unglaublich starke Seelenverwandtschaft?
Was hat es mit den Todesfällen auf sich? Gibt es einen Mörder? oder gleich mehrere?

Meine Meinung

Dead Beautiful erzählt in einer komplizierten und gefährlichen Liebesgeschichte das Phänomen der unsterblichen Seele, der Seelenwanderung und der Seelenverwandschaft - und warum es Zombies geben kann. Dass hinter Dantes und Renees Beziehung mehr als nur tiefe Gefühle stecken, weiß man von Anfang an. Doch was das wirklich für sie bedeutet, erfährt man als Leser erst am Schluss. Und ist entsetzt. das Ende rührt zu Tränen, macht wütend und frustriert und man hofft und hofft, dass es eine Fortsetzung geben wird. Denn so kann die Geschichte wahrlich nicht enden.
Mir persönlich hat das gewisse Etwas in der Geschichte gefehlt, sie konnte mich nicht so packen, wie ich es mir erhofft hatte, aber ich würde dennoch gerne wissen, ob es mit Dante und Renee weitergehen kann oder ob dieses Ende endgültig war.

Für Leser ab 14 Jahren.

6 von 10 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen