Mittwoch, 15. Februar 2012

THE GIRL WITH GLASS FEET - Ali Shaw



Inhalt

Auf einem Spaziergang durch eine wunderschöne, winterliche Landschaft entdeckt Fotograf Midas ein Mädchen. Es wirkt zart und blass und schön, ihre Füße stecken in riesigen Stiefeln. Sie ist klug und frech, obwohl etwas mit ihr nicht stimmt. Warum läuft sie so seltsam und steif?
Nach langer Zeit ist Ida auf die Insel zurückgekehrt Ein Insel, auf der merkwürdige Dinge geschehen, auf der es fliegende Kühe gibt und auf der sich ein Mädchen in Glas verwandeln kann. Sie will herausfinden, wer ihr das angetan hat und - viel wichtiger - wie sie aufhalten oder gar rückgängig machen kann. Gibt es eine Heilung gegen ihren Fluch?
Gemeinsam mit Midas machen sie sich auf die Suche - doch auch seine Vergangenheit war nicht immer einfach.

Meine Meinung

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen lebt von Erinnerungen, von Rückblenden, Flash Backs und Gedankenfetzen. Neben der Suche nach Heilung steht immer wieder die Vergangenheit im Mittelpunkt und Midas, der sich der seinen stellen muss.
Ein zauberhaftes, tieftrauriges Debut, voller Fantasie und Schönheit und Schrecken. Obwohl der Einstieg etwas zäh ist, ist die Geschichte packend und ergreifend. Noch realistischer wird alles durch die verschiedenen Charaktäre. Der schüchterne, introvertierte, grüberlische Midas und die vorlaute, freche Ida, die gegen den Fluch ankämpft. Einfach schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen