Freitag, 24. Februar 2012

"... UND DER PREIS IST DEIN LEBEN" - C.M. Singer



Elizabeth, Reporterin einer Zeitung in Oxford, zieht es nach London. Und tatsächlich findet sie dort ihr Glück, doch das ist nur von kurzer Dauer. Nach einem Diskobesuch mit ihrem neuen Freund Danny, den sie gerade erst kennen gelernt hat, geschieht das tragische Unglück. Die beiden werden überfallen und Danny kommt dabei ums Leben. Für Liz bricht eine Welt zusammen, glaubte sie doch, ihre große Liebe gefunden schon haben. Wie sonst könnte sie nach so kurzer Zeit schon so starke Gefühle für ihn entwickelt haben? Und tatsächlich sind ihre Liebe und ihr Verlangen nacheinander so groß, dass sie Danny weiterhin sehen kann: als Geist.
Zusammen mit Dannys ehemaligem Kollege Tony machen sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder.

Die Zeit, bevor Danny stirbt, ist sehr kurz, was einerseits sehr dramatisch ist, es dem Leser aber andererseits schwer macht, die starken Gefühle zwischen den beiden nachzuvollziehen, die sich gerade eben noch fremd waren. Dafür jedoch belohnt Geist Danny uns mit erfrischendem Humor und scharfzüngigem Sarkasmus, was die Tragik der Geschichte etwas auflockert.

Schade finde ich, dass das Ende so offen ist. Kein einziger Handlungsstrang wird am Ende aufgelöst, selbst für eine Trilogie bleiben mir zu viele Sachen ungeklärt. Ich mag Geschichten deutlich abgeschlossener. Daher liest sich das Ende ein bisschen, als hätte man die letzten Seiten einfach vergessen zu drucken.

Die Charaktere sind liebenswert und schön ausgearbeitet, vor allem Geist Danny bietet viel amüsantes Lesevergnügen. Es gibt viele überraschende Wendungen in der Handlung. Die Liebesgeschichte ist romantisch, wirkt dabei aber nicht kitschig und das traurige Thema wird durch Dannys Sarkasmus und Humor aufgelockert.
7 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen