Samstag, 31. März 2012

UNSTERBLICH VERLIEBT - Gena Showalter



Inhalt

Seit Aden denken kann, ist er in seinem Körper nicht allein. Zu jeder passenden und unpassenden Zeit melden sich vier Stimmen in seinem Kopf, die dort gefangen sind, körperlos, ohne Erinnerungen daran, wer sie vielleicht einmal waren. Und jeder von ihnen hat eine Gabe. Elijah kann in die Zukunft sehen, Julian lässt Tote zu menschenfressenden Zombies auferstehen, sobald Aden sich einem Friedhof nähert. Caleb verkörpert die Wut und Eve, die einzige Frau, kann Aden in ein Ich seiner Vergangenheit zurückversetzen und so Geschehnisse verändern.

Weil seine Eltern ihn nicht ertragen konnten und jeder Psychologe denkt, er leide an unheilbarer Schizophrenie, lebt er nun auf einer Ranch für schwer erziehbare Jugendliche – die Alternative wäre das Gefängnis. Aber auch dort hat er es nicht leicht, Ozzie und die anderen Jungs halten ihn für einen Freak.

Seit einiger Zeit sieht Elijah Adens Tod und gleichzeitig ein dunkelhaariges Mädchen, in das Aden sich verlieben wird. Wer ist sie? Eines Tages in der Nähe eines Friedhofs sieht er ein Mädchen, das dem aus seiner Vision der ähnlich wird. Er spürt einen heftigen Wind und die Stimmen in seinem Körper verstummen. Ihr Name ist Mary Anne.

Aden überredet Dan, den Leiter der Ranch, auf die gleiche Schule wie Mary Anne gehen zu dürfen. Und dann sieht er sie. Sie, das Mädchen aus seiner Vision. Victoria, die Vampirprinzessin. Gleichzeitig wird Mary Anne, die sich zu Aden wie zu einem Bruder hingezogen fühlt, von einem riesigen schwarzen Wolf verfolgt. Einem, der sprechen kann, und der Riley heißt. Nach der ersten anfänglichen Angst fängt es auch zwischen den beiden gewaltig an zu knistern, vor allem, als Riley sich in seiner Menschengestalt zeigt.

Aber nicht nur Victoria und Riley tauchen plötzlich in der Stadt auf, auch andere Wese fühlen sich wie magische von Aden angezogen. Elfen, Hexen, Kobolde und andere, und die sind alles andere als freundlich gesonnen. Was hat sie gerufen? Warum wollen sie Aden? Und ist es wirklich wahr, dass Aden die Stimmen aus seinem Kopf befreien kann?

Meine Meinung

Unsterlich verliebt ist ein gelungener Fantasy-Mix und der Auftakt einer Serie. Normalerweis bin ich kein Fan von so vielen Gestalten auf einmal, aber dadurch, dass Aden vorher nichts von den magischen Wesen geahnt hat und sie nur nach und nach eingeführt werden, ist es ganz angenehm.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Aden und Mary Anne geschrieben, die nach und nach deutlich werden lassen, worum es eigentlich geht. Um die Stimmen in Adens Kopf, deren Vergangenheit und seine eigene, seine Verbindung zu Mary Anne, Riley und Victoria. Es gibt viele Geheimnisse zu entdecken und nur die wenigsten werden im ersten Band gelöst. Es war wirklich ein Auftakt, in dem die vier Protagonisten, ihre Charaktere und Probleme, vorgestellt wurden, und die eigentlichen Schwierigkeiten werden erst im zweiten Teil passieren.

Dennoch, von Handlungsarmut kann hier keine Rede sein. Über den Beginn zweier Liebesgeschichten, über Schulhofprügeleien (hiervon gibt es einige) bis hin zu Zombie- und Hexenangriffen ist alles dabei. Und noch viel mehr.
Der Schreibstil ist sehr, sehr einfach, teilweise etwas holprig, passt aber irgendwie zu der Geschichte. Eine blumige Sprache wäre hier völlig fehl am Platz. Meiner Meinung nach wäre diese Geschichte bestens für eine Ich-Perspektive geeignet, um die Emotionen noch klarer herauszustellen, aber das ist Geschmackssache. Kurz: mir hat es gefallen und die Geschichte um die vier ungleichen Freunde hat mich in ihren Bann gezogen.

3,5 von 5 Punkten
Cover 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Idee ½ Punkt, Sprache ½ Punkt, Figuren ½ Punkt.

~*~ MIRA Taschenbuch ~*~ 352 Seiten ~*~ ISBN: 978-3899418729 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,95€ ~*~

1 Kommentar:

  1. Bei dem Buch bin ich echt zwiegespalten, ob ich das mal lese. Deine Rezi gefällt mir.
    Ich werde mal Leser.
    LG Mandy
    PS: Ich würde mich tierisch freuen, wenn du mal bei meinem Blog vorbei schauen würdest.
    http://glutton-for-books.blogspot.de/

    AntwortenLöschen