Donnerstag, 26. Juli 2012

THE MIND READERS - Lori Brighton



Inhalt

Habt ihr euch schon mal gewünscht, die Gedanken eines anderen lesen zu können? Zu wissen, was jemand wirklich fühlt? Immer die Wahrheit zu kennen? Cameron kann es. Doch für sie ist es keine Gabe, für sie ist es ein Fluch. Obwohl sie durch ihre Fähigkeit ein leichtes Spiel in der Schule hat und theoretisch immer wüsste, was sie sagen muss, um sich mit jemandem anzufreunden, ist ihr Leben anstrengend. Sie ist es satt, sich verstellen zu müssen. Sie ist es leid, unter der Kontrolle ihrer tyrannischen Großmutter zu stehen. Das Gedankenlesen liegt in ihrer Familie, doch ihre Großmutter nutzt ihre Gabe schamlos aus, um Cameron zu kontrollieren, während sie ihre Gedanken vor ihrer Nichte abschirmt.

Als der gutaussehende, umwerfende Lewis eines Tages in ihrer Stadt auftaucht und ihr erzählt, dass es andere wie sie gibt, wird sie hellhörig. Ein Haus voller Gedankenleser mit einem Mentor, der ihr beibringt, wie sie ihre Fähigkeit kontrollieren kann? Und Lewis, den wundervollen Lewis, immer in ihrer Nähe? Cameron ist sich sicher, dass sie Entscheidung die richtige ist, und packt ihre Koffer. Nicht nur, um endlich Herrin über ihr eigenes Leben zu werden, sondern weil Lewis sagt, dass ihr Vater es so gewollt hätte. Ihr Vater, der ermordet wurde. Der auch ein Gedankenleser war.

In Aarons Villa angekommen, stürzt sie sich in ihr Training. Gedanken abschirmen, lesen, bloggen, einfangen, beschützen. Alles, was sie sich immer erträumt hat, um Stille in ihrem Kopf zu spüren. Und um das Glück perfekt zu machen, scheint Lewis ihre Gefühle zu erwidern. Doch dann erfährt sie von den Kindern und von Maddox, einem Agenten von S.P.I. Einer Organisation, die angeblich Camerons Vater und Lewis Eltern umgebracht hat. Maddox wird von Aaron und Lewis in einem Kerker gefangen gehalten und gefoltert und Cameron beginnt an ihrer Entscheidung zu zweifeln. Hat sie sich wirklich für die richtige Seite entschieden? Kann man überhaupt die falsche Seite wählen, wenn man von der anderen nichts weiß?

Meine Meinung

The Mind Readers erinnert anfangs ein bisschen an X-Men. Ein hilfloses Mädchen, das nicht weiß wohin, nicht weiß, wie sie mit ihrer Gabe umgehen soll. Und ein gutmütiger Mann, der Kinder wie sie unter seine Fittiche nimmt und trainiert. Aber Aaron ist kein netter, gutmütiger Mann wie Professor Xavier. Er rettet die Kinder nicht. Er stiehlt sie. Er zwingt sie, bei ihm zu bleiben, für seine Zwecke zu arbeiten. Und wer seine Villa wieder verlassen will, muss einen hohen Preis zahlen.

Der erste Teil der Serie ist spannend, emotional, ergreifend und einfach toll. Als ich die letzte Seite gelesen hatte und wusste, dass es einen zweiten Teil geben würde, war ich heilfroh, dass es diesen schon gab und ich ihn mir sofort runterladen konnte. Das Ende ist offen und doch wieder so geschickt gemacht, dass sich ein Kreis schließt, um von Neuem zu beginnen. In die andere Richtung.

Eine Geschichte, die ich jedem empfehlen kann, der Geschichten über Gedankenleser, X-Men oder andere Menschen mit besonderen Fähigkeiten liest. Der Geschichten über Dreiecksbeziehungen, Teenagerliebe, zerrüttete Familien, Intrigen und Geheimnisse mag. Voller Wendungen und Irrwegen, einfach toll.

4,5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Sprache 1 Punkt, Idee ½ Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt

~*~ Ebook Lori Brighton ~*~ 207 Seiten ~*~ Kindl Format ~*~ 405 KB ~*~ 0,89€ ~*~
Zum EBook geht's hier *KLICK*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen