Sonntag, 21. Oktober 2012

WELLENTRAUM - Virginia Kantra


Inhalt

Magret ist ein Kind des Meeres. Sie wurde als Selkie geboren, ein Wesen, das das Wasser liebt und das unsterblich ist. Doch das Meer allein kann ihr nicht geben, was sie braucht. Magret sehnt sich nach etwas, das nicht im Wasser zu finden ist, und hat Bedürfnisse, die nur das Land zu stillen vermag. Auf der ewigen Suche nach menschlicher Nähe, nach Leidenschaft und Sex, verhält sie das Meer.

Bei einem dieser Landausflüge trifft Magret auf Caleb, einen Mann, der ihr Leben für immer verändern wird. Caleb ist anders. Anders als all die Liebhaber vor ihm, kann Magret ihn nicht vergessen. Immer stärker wird die Sehnsucht nach ihm und entgegen ihrer eigenen Regeln will sie sich ein zweites Mal mit ihm treffen.

Doch etwas läuft furchtbar schief, denn an Land wartet nicht nur Caleb. Eine Gruppe Menschen nimmt sie gefangen und raubt ihr die Möglichkeit, ins Meer zurückzukehren. Gefesselt an einen menschlichen, sterblichen Körper muss sie gegen einen übermächtigen Feind ankämpfen. Wird Caleb an ihrer Seite stehen?

Meine Meinung

Wellentraum ist der erste Band der Children of the Sea – Reihe und ein magischer Fantastic Romance Roman, voller zauberhafter Geschöpfe und mit einer prickelnden Liebesgeschichte. Die Selkie sind interessante Wesen, über die es leider noch nicht allzu viele Geschichten gibt. Sie sind für uns Leser noch mystisch und geheimnisvoll, im Gegensatz zu Vampiren wissen wir noch nicht viel über sie und gerade das macht sie so reizvoll. Auch ihr Lebensraum, die Tiefen des Meeres, wirkt magisch und bedrohlich zu gleich. Das Meer ist ein schöner Schauplatz, an dem viel zu wenige Geschichten stattfinden und über den es so viel zu erzählen gibt.

Die Geschichte wird abwechseln aus drei Perspektiven erzählt: Magret, Caleb und der mysteriöse Feind. Cliffhanger, Geheimnisse und viele Emotionen sorgen für eine spannungsgeladene Geschichte, die man nicht beiseitelegen möchte. Dazu tragen auch die Figuren bei. Vor allem Magret, auch Maggie genannt, ist interessant, da sie anders tickt als Menschen wie Caleb. Die unterschiedlichen Denkweisen werden durch die Perspektivenwechsel sehr gut deutlich.

Mir persönlich hätte es gefallen, wenn Maggies Welt noch etwas mehr beleuchtet werden würde. Längere Auftritte ihrer Familie, mehr Szenen unter Wasser, aber das ist natürlich schwer, wenn Maggie nicht ins Meer zurückkehren kann. Da hoffe ich auf die Fortsetzungen und wünsche mir für die, dass wir noch mehr über Maggies Welt erfahren.

Das einzige, was mich etwas gestört hat, waren die vielen erotischen Szenen. Bei mir ist weniger mehr und mir reichen Andeutungen. Romantik, Emotionen und ein guter Plot sind mir wichtiger. Ansonsten aber hat mir Wellentraum sehr gut gefallen und ich werde den nächsten Band auf jeden Fall lesen, weil mich die Geschichte neugierig gemacht hat. Auf die Selkies und natürlich auch auf Maggie.



4 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot ½ Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache ½ Punkt

~*~ Knaur TB ~*~ 368 Seiten ~*~ ISBN: 978-3426509869 ~*~ Broschiert ~*~ 9,99€ ~*~ Oktober 2012 ~*~

1 Kommentar: