Dienstag, 22. Januar 2013

EWIGLICH DIE SEHNSUCHT - Brodi Ashton




Inhalt

Wie weit würdest du gehen, um den Schmerz zu vergessen? Was würdest du tun, um ihn nie wieder spüren zu müssen? Für ein ganzes Jahrhundert lang? Würdest du deine Seele verkaufen?

Als Nikki zurück kehrt, ist alles anders. Ihr Vater denkt, sie sei abgehauen. An der Schule denken alle, sie hätte ein Drogenproblem. Denken, sie wäre im Entzug gewesen. Doch das stimmt nicht. Sie war in der Unterwelt. Im Ewigseits. Dem Ort, an dem die Ewiglich sich nähren, von menschlicher Energie. Von Nikkis Energie.

Bevor sie Cole, den Rockstar kennen gelernt hat, war ihr Leben in Ordnung. Sie und ihr bester Freund Jack waren ein Paar und glücklich verliebt. Die Beziehung tröstete sie über dem Tod ihrer Mutter. Doch als die Band in die Stadt kam und Jack ins Ferienlager ging, kippte Nikkis Welt. Sie konnte ihre Mutter nicht vergessen und folgte Jack ins Ferienlager. Wo sie ihn mit einer anderen erwischte. Am Boden zerstört flüchtete sie sich zu Cole. Cole, der den Schmerz nehmen konnte.

Und jetzt bleibt ihr nicht mehr als ein halbes Jahr auf Erden. Ein halbes Jahr, bevor die Tunnel sie holen. Der Preis für die hundert Jahre ohne Schmerz. Hundert Jahre, die sie nur überlebt hat, weil sie an Jack gedacht hat. Jack, den sie liebt und nicht veressen wollte. Kann er sie auch jetzt retten? Stimmt die Geschichte von Orpheus und Euridike etwa? Vielleicht, nur vielleicht, ist noch nicht alle Hoffnung verloren...

Meine Meinung

Ewiglich die Sehnsucht ist ein schöner Fantasy-Roman für alle, die alte Mythen gerne in die Wirklichkeit holen. Die eine Vermischung von Gegenwart und Vergangenheit, Realität und Mythos lieben, so wie ich. Und Ewiglich bedient sich nicht nur einer Art von Mythos, sondern springt hin und her und vermischt alles. Ein silbernes Armband mit ägyptischen Hyroglyohen. Persephone, eine griechichische Sagengestalt. Und das tragische Liebespaar Orpheus und Euridike, ebenfalls aus der griechischen Geschichte. Die Kultur übergreifenden Mythen waren anfangs etwas verwirrend, sobald man sich daran gewöhnt hat jedoch haben sie eine faszinierende Welt geschaffen.

Ich war von der Geschichte positiv überrascht. Ich habe lange gezögert, ob ich sie lesen soll, allein schon, weil ich das Cover nicht sehr ansprechend finde. Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, hatte mich die Geschichte in ihrem Bann. Nikki als Figur, rebellisch, trotzig und starrsinnig, hat mir gut gefallen. Sie lässt sich von niemandem etwas sagen und kämpft für das, was ihr wichtig ist, egal wir auswegslos es ihr erscheint. Sie hofft, den Tunneln irgendwie entkommen zu können. Doch wenn ihr einziger Ausweg darin besteht. so zu werden wie Cole und Menschen auszusaugen, wählt sie lieber eine Ewigkeit und der Verdammnis. Obwohl sie Angst hat, bleibt sie stark.

Wer auf die kleinen Zeichen und Hinweise achtet, kann sich ab der Hälfte denken, wie es ausgeht. Trotzdem bleibt es spannend, man hofft und bangt mit Nikki, dass sie einen Ausweg findet. Dass die Liebe sie vielleicht retten kann. Das Ende bildet ein Cliffhanger, der es in sich hat. Jetzt bin ich froh, so lange gewartet zu haben, denn nun dauert es nur noch wenige Wochen bis zum Erscheinungstermin der Fortsetzung.

Fazit: mythisch, spannend, romantisch. Mich hat es überrascht.

4 von 5 Punkten

Cover 0 Punkte, Sprache 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt

~*~ Oetinger ~*~ 379 Seiten ~*~ ISBN: 978-3789130403 ~*~ Gebunden mit Schutzumschlag ~*~ 17,95€ ~*~ Januar 2012 ~*~




Kommentare:

  1. Okay, ich glaube das MUSS ich lesen. :D Ich liebe Mythen :)
    Schöne Rezi ;)

    LG
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Es ist wirklich ein tolles Buch :) :) :)

      Löschen