Donnerstag, 28. Februar 2013

DER SARG - Arno Strobel


Quelle Fischer
 
Inhalt

Eva hat einen schrecklichen Traum. Sie ist gefangen, eingesperrt in eine Kiste, umgeben von Finsternis. Sie bekommt keine Luft, kann nichts sehen, kann sich nicht befreien. Und plötzlich ist alles vorbei, sie ist wieder zu Hause in ihrem Bett. Hat sie nur geträumt? Aber wenn ja, woher kommen die Kratzer an ihren Armen und warum kann sie diesen Traum nicht vergessen? Warum ist er so klar und hartnäckig wie eine schreckliche Erinnerung?

Zur gleichen Zeit brütet Kommissar Menkhoff in Köln über seinem nächsten Fall. Mehrere Frauenleichen werden gefunden, alle eingesperrt in einen Sarg und lebendig begraben, wo sie qualvoll erstickt sind. Besteht eine Verbindung zu Eva? War sie ebenfalls ein Opfer des Täters und konnte entkommen? Und wenn ja, wie?

Meine Meinung

Mit Der Sarg präsentiert Arno Strobel seinen vierten Thriller, der es wirklich in sich hat. Waren die ersten drei Titel noch solide Thriller, ist Der Sarg eine Mischung aus den Vorgängern und noch viel mehr. Er ist blutig und erschreckend, bietet den richtigen Anteil an Thrill, gemischt mit Psychothrill und Verwirrung.

In diesem Band treffen wir erneut auf den Ermitteln Menkhoff, den wir bereits aus Das Wesen kennen. Nicht nur er ist angesichts der Grausamkeit des Mordes geschockt, auch der Leser sitzt gebannt vor dem Buch und mag ihn nicht mehr beiseite legen. Das Spiel mit den menschlichen Ängsten fließt hier geschickt mit ein, denn wer fürchtet sich nicht davor, lebendig begraben zu werden? Wem jagt die Vorstellung keine Gänsehaut über den Rücken?

Der Schreibstil ist typisch Arno Strobel, kurze, rasante Sätze, schnelle Kapitelwechsel und eine einfache, flüssig zu lesende Sprache, die die Dynamik der Geschichte unterstützen soll.

Kurzum: ein solider Thriller, der sich schnell lesen lässt und für so manchen Nervenkitzel sorgt.
 
3,5 von 5 Punkten
Cover 1/2 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1 Punkt Figuren 1 Punkt, Sprache 1/2 Punkt
~*~ Fischer ~*~ 377 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-596-19102-4 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ Februar 2013 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen