Mittwoch, 6. Februar 2013

ESCAPE - Jennifer Rush

Quelle Loewe


Inhalt
 
Vor vier Jahren durfte Anna das erste Mal in das Kellerlabor ihres Vaters. Dort leben, einegsperrt hinter Glaswänden, vier genetisch manipulierte junge Männer. Seit sie die vier Jungs das erste Mal gesehen hat, schleicht sie sich jede Nacht hinunter, um privat Zeit mit ihnen zu verbringen. Da ist Cas, der immer hungrige Witzbold. Trev, der Zuhörer, dem Anna sich immer anvertraut. Nick, der sie jedes Mal anfeindet. Und Sam. Sam, in den Anna sich auf den ersten Blick verliebt hat.
 
Als der Chef der Sektion Connor das nächste Mal kommt, um seine vier Experimente zu überprüfen, geschieht die Katastrophe: Sam gelingt es, die Wachleute zu überlisten, erschießt die meisten von ihnen und schlägt Connor in die Flucht. Doch Anna ist noch viel entsetzter, als ihr Vater ihr befiehlt, mit den vier Jungs mitzugehen und nieder zurückzukommen.
 
Es beginnt eine gnadenlose Jagd und eine verzweifelte Suche nach Antworten - und nach der Vergangenheit, die nicht so ist, wie sie scheint...
 
Meine Meinung
 
Escape erzählt die rasante Geschichte von fünf Jugendlichen auf der Suche nach ihrer wahren Identität. Wie weiß man, wer man ist, wenn einem immer und immer wieder das Gedächtnis gelöscht oder manipuliert wurde? Wie kann man sich sicher sein, man selbst zu sein, wenn jede einzelne Erinnerung eine Lüge sein könnte?
 
Die Spurensuche der Jungs, die Sam selbst vor einigen Jahren gelegt hat, führt sie immer tiefer in die Machenschaften der Sektion und nicht nur die vier Jungs erfahren undenkliches - auch Anna lüftet Geheimnisse, die ihr Leben von Grund auf ändern werden.
 
Mir hat vor allem die Mischung unglaublich gut gefallen. Alle fünf Jugendliche sind schön ausgearbeitet und haben einen erkennbaren Charakter. Mir ist vor allem Cas immer mehr ans Herz gewachsen, weil er Scherzkeks unter den Jungs ist. Es gibt mehrere Handlungsstränge, die zwar alle mit den Jugendlichen zu tun haben, deren Verbindung Anna aber erst nach und nach erkennt. Alles ist viel mehr verwoben, als sie anfangs dachte.
 
Ich fands einfach toll. Und obwohl am Ende steht, dass es sich um den Auftakt einer Serie handelt, kann man es auch für sich stehen lassen. Es bleiben Fragen offen, aber es gibt keinen fiesen Cliffhanger. Mir hat es so gut gefallen, dass ich die Fortsetzung auf jeden Fall lesen werde. Volle Punktzahl für einen gelungenen Psychothriller!
 
4,5 von 5 Punkten
 
Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Sprache 1/2 Punkt
 
~*~ Loewe ~*~ 320 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-7855-7516-1~*~ Broschiert ~*~ 12,95€ ~*~ 16. Janaur 2013 ~*~

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!! :) Ich möchte das Buch unbedingt auch noch lesen. :D

    Übrigens bin ich gerade auf deinen Blog gestoßen und finde es wirklich schön hier!! :) <3 Hab mich gleich mal als Leserin eingetragen und schaue in Zukunft auf jeden Fall noch öfter vorbei. :D

    LG, Selina
    (http://meine-lesewelt.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaankeschön, das freut mich. :)
      Das Buch ist wirklich toll, lass es nicht zu lange subben ;)
      Ich schau auch gleich mal bei dir vorbei.
      lg
      Angel

      Löschen