Dienstag, 7. Mai 2013

DIE ZUFALLSMASCHINE - Sam Leith

Quelle Manhatten Verlag


Inhalt

Wer auf Alex Smart trifft, kann sich auf was gefasst machen. In seiner Gegenwart geschehen höchst seltsame, wenn nicht gar unmögliche Dinge. Vom Himmel fallende Snookertische samt Kugeln ist nur eines von vielen sonderbaren Geschehnissen. Alex selbst weiß nichts davon, sein Kopf ist voll von verschiedenen Antragsformulierungen, hat er doch vor, um die Hand seiner Liebsten anzuhalten. 

Schuld an all dem Chaos ist auch nicht Alex Smart selbst, sondern der Verlobungsring in seiner Tasche. Denn dabei handelt es sich nicht nur um ein hübsches Schmuckstück, es ist eine Zufallsmaschine. DIE Zufallsmaschine. Und während er nichtsahnend durchs Leben stolpert, haben sich bereits die verschiedensten Leute auf seine Fersen geheftet...

Meine Meinung

Die Zufallsmaschine wirkt von außen recht harmlos. Ein weißes Cover mit bunter Schrift, zwei Donuts und einem Flugzeug. Es wirkt wie ein Sachbuch oder ein Ratgeber, auf jeden Fall sehr schlicht und unspektakulär. Umso überraschter wird man sein, wenn man Die Zufallsmaschine öffnet, denn in ihrem Inneren findet der Leser eine so skurrile wie amüsante Geschichte über einen verliebten jungen Mann, der keine Ahnung hat, was er bei sich trägt und was dieser kleine Gegenstand für Auswirkungen hat. 

Wenn Snookertische samt Kugeln vom Himmel fallen, wenn Vögel "Amazing Grace" trällern und ein Striptanzer zum Piloten wird, ist die Zufallsmaschine nicht weit. 
Nur nach und nach werden unzählige lose Fäden zu einer mehr oder weniger sinnvollen - schließlich geht es um das Unmögliche - Geschichte verknüpft, die dem Leser viel Freude bereiten und so manche Lachträne in die Augen treiben wird. 

Alex Smart ist der typische naive-verliebte Mann, der seiner Freundin durch die halbe Welt folgt, um seinen plötzlichen Gedanken, sie heiraten zu wollen, zuende zu bringen. Er ist liebenswürdig und schusselig, denn er bemerkt kaum, was um ihn herum passiert. Er erkennt nicht einmal, dass er von Bree und Jones verfolgt wird, zwei sehr skurrilen Personen, die es trotz all ihrer Macken schaffen, Alex auf den Fersen zu bleiben. 

Die Zufallsmaschine ist ein absurder, unterhaltsamer Roman über die Welt, wie sie sein würde, wenn es so etwas wie eine Zufallsmaschine gibt, die das Unmögliche plötzlich möglich macht - weil es der Zufall so wollte. 

3 von 5 Punkten

Cover 0 Punkte, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt

~*~ Manhatten ~*~ 352 Seiten ~*~ ISBN: 978-3442546978 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 16,99€ ~* 11. März 2013 ~*~ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen