Freitag, 24. Mai 2013

FEUER ~ TÖDLICHES VERLANGEN- Coreene Callahan

Quelle Heyne


Inhalt

Die beiden Drachen-Clans Nightfury und Razorback sind seit jeher verfeindet. Zu unterschiedlich sind ihre Sitten, zu verschiedene ihre Ziele und Methoden. Ausgerechnet Krankenschwester Myst stoplert mitten in diesen Konflikt. Nicht nur Nightfury-Anführer Bastian hat ein Auge auf sie geworfen, auch der rivalisierende Anführer Ivan interessiert sich für sie. Erst nach und nach realisieren sie, wie wichtig Myst wirklich für sie ist und plötzlich sind mehr Menschen und Drachen hinter ihr her, als ihr lieb ist...

Meine Meinung

Allgemein

Feuer - Tödliches Verlangen ist der erste Band einer Geschichte um die zwei rivalisierenden Drachen-Clans Nightfury und Razorback. Während die Nightfury es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Menschen und ihre Städte zu schützen, haben die Razorbacks nur ein einziges Ziel: Zerstörung. Obwohl es sich hier bei weitem nicht um die erste Drachengeschichte handelt, so hat sie doch ihre ganz eigenen Reize, die sie aus der Masse abheben. Um nur einmal ein Merkmal zu nennen: es gibt keine weiblichen Drachen. Was es damit auf sich hat? Das erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest. Was ich mir noch gewünscht hätte, wären etwas mehr Informationen über die Drachen, ihre Welt und ihre Clans.

Plot

Der Plot ist, romantisch gesehen, eine Dreiecksgeschichte der besondeen Art. Die beiden verfeindeten Clanführer sind beide hinter der Krankenschwester Myst Monroe her. Doch hier geht es nicht nur um die Liebe einer Frau, hier geht es um Reviere, um das Überleben der Menschheit, um Rache und Gerechtigkeit. Hier geht es um viel mehr als nur Romantik. Wer Action liebt, wird in diesem Buch nicht zu  kurz kommen und wird seine Freude damit haben. Für meinen Geschmack hätte es etwas spannender und etwas weniger detailliert geschrieben sein können. Details und Beschreibungen sind zwar toll, stellenweise war es aber etwas too much.  Gerade in den Kampf- und Aktionszenen war es mir dann teilweise etwas zu genau beschrieben. Ich bin auch eher jemand, der nicht allzu viel Gewalt und Aktion braucht, sonder lieber Spannung im Sinne von Nervenkitzel hat. Die Liebesgeschichte ist für meinen Geschmack etwas zu platt und lieblos, sie spielt eher eine Nebenrolle und kommt ein wenig zu kurz.
An alle minderjährigen Leser: hier geht es heiß her, dieses Buch nennt sich nicht umsonst erotisch. Auch hier gilt für mich: weniger ist mehr. Aber das ist wie immer Geschmackssache. 

Figuren

So viel Wert wie auf Action und Spannung gelegt wurde, so wenig sorgsam ausgearbeitet sind die Figuren. Sie können sich in dieses Genre gut einreihen, sind aber wenig originell und wären eher im unteren Mittelmaß anzusiedeln. Nicht besonders ausgereift, nicht besonders individuell. Keine Figuren, die den Leser wirklich mitreißen und lange im Gedächtnis bleiben. Hier wurde scheinbar mehr Wert auf den Plot gelegt. 
Sprache

Sprachlich liest es sich sehr locker, es ist eine einfache, zum Gene passende Sprache, die gut zu den vielen Action-Szenen passt. Teilweise, gerade in de Erotik-Szenen, hätte sie für meinen Geschmack etwas schöner sein können. Zwischendurch wird es durch die vielen Details etwas langatmig, was ab und zu zum Querlesen verleitet. 
Fazit
  
Eine solide Drachengeschichte voller Action und Erotik, die in Punkto Figuren und Romantik noch einige Schwächen aufweist. 



2,5 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Plot 1/2  Punkt, Idee 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt, Figuren 1/2 Punkt

~*~ Heyne ~*~ 512 Seiten ~*~ ISBN: 978-3453314573 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ 13. Mai 2013 ~*~

Weiter geht es im August 2013 mit
"Feuer - Verborgene Sehnsucht"

Quelle Heyne













Und im Dezember 2013 mit
"Feuer - Gefährliche Begierde"

Quelle Heyne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen