Dienstag, 13. August 2013

OMA ELSE KANN'S NICHT LASSEN - Thomas Letocha

Quelle Goldmann


Oma Else hat der Lebensmut verlassen. Sie ist 81 und seit Kurzem Witwe. Sie ertrinkt in Einsamkeit und weiß nichts mehr mit ihrem Leben anzufangen. Das ändert sich schlagartig, als sie eines Tages ein Brief erreicht. Er ist nicht an sie adressiert, sondern an ihre Nachbarn, doch Oma Else kann der Neugierde nicht widerstehen und liest ihn. Hinterher weiß sie, dass sie ihn dem rechtmäßigen Besitzer geben muss, doch das hält sie nicht davon ab, weiter Briefe zu stibitzen und heimlich zu lesen - mit ungeahnten Folgen...








Oma Else ist ein bittersüßer Roman über eine alte Dame, deren Leben keinen Sinn mehr zu ergeben scheint und die erst durch ein neues - wenn auch seltsames Hobby - neuen Lebensmut findet. Ihr Mann Robert ist gerade erst gestorben, ihre Freundin an Demenz erkrankt. Sie beginnt Selbstgespräche zu führen und in ihrer Einsamkeit zu ertrinken. Da kommt der falsch eingeworfene Brief gerade recht. Sie entwickelt eine Besessenheit, was fremde Briefe angeht, doch was dadurch alles passieren kann, hätte sie nie für möglich gehalten. Ein einziger Brief bewirkt, dass sie von einem Abenteuer ins nächste stolpert und gar nicht mehr weiß, wie ihr geschieht. Doch Oma Else freut sich über die neue Aufregung in ihrem Leben uns lässt sich nur allzu gerne mitreißen - zur allgemeinen Belustigung des Lesers. 




Oma Else ist eine rüstige, starke alte Dame, die nicht einsieht, warum ihr Leben mit 81 schon vorbei sein soll. Nach dem Tod ihres Mannes Robert und der Diagnose Demenz ihrer Freundin weiß sie, wie schnell alles vorbei sein kann. Doch nach den vielen Schicksalsschlägen verlässt sie der Lebensmut und sie sucht verzweifelt nach etwas, das ihrem Leben wieder einen Sinn gibt. Dass ausgerechnet ein falsch zugestellter Brief der rettende Strohalm sein wird, hätte sie niemals gedacht.  Ehe sie sich versieht, sind plötzlich gleich zwei neue Männer in ihrem Leben und auf ein Abenteuer folgt das nächste. Dabei konnte Else nicht einmal bei der Beerdigung ihres Mannes wach bleiben, sondern ist während der Zeremonie ins Grab gefallen. Ob ein Abenteuer da so gut ist? Ja, für Oma Else, ist es das. Denn sie ist eine ganz besondere Frau. 




Oma Else kann's nicht lassen wird aus der Ich-Perspektive der rüstigen Rentnerin erzählt und versteht es durch mal mehr mal weniger subtilen Humor, dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Oma Else hat eine sehr amüsante Art, die Geschichte zu erzählen und man kann sich beinahe vorstellen, mit ihr am Küchentisch zu sitzen und ihr zuzuhören.


Ein herrlicher, kurzweiliger Sommerroman über die Abenteuer der mutigen Oma Else.



4,5 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Goldmann ~*~ 190 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-47889-7 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ 15. Juli 2013 ~*~



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen