Montag, 21. Oktober 2013

JACK MORROW UND DAS GRAB DER ZEIT - Niel Bushnell

Quelle Heyne
Eigentlich wollte der 12-jährige Jack Morrow nur das Grab seiner Mutter besuchen. Doch als er es berührt, geschieht etwas Merkwürdiges. Etwas in dem Grab, ein Tunnel, öffnet sich und packt ihn und ehe er sich versieht, ist er durch ihn hindurchgereist. In die Vergangenheit. Er kommt am Todestag seiner Mutter, 5 Jahre zuvor wieder an, doch für Erklärungen bleibt keine Zeit und sein Großvater, den er tot geglaubt hatte, schickt ihn weiter zurück. Ins Jahr 1940, mitten ins London des Zweiten Weltkrieges.
Völlig ahnungslos und verängstigt landet Jack im London des Jahres 1940 und trifft dort auf das jüngere Selbst seines Großvaters. Was soll er ihr? Wer sind die Müllmänner, die ihn verfolgt haben? Was sind Erstweltler? Was ist ein Zimmermann? Und warum, noch eins, jagt ihn der Oberbösewicht Rouland quer durch die Zeit?

Jack Morrow und das Grab der Zeit ist ein wahnsinnig spannender Fantasy-Zeitreiseroman für junge Leser ab 12 Jahren, der nicht nur Jungs sondern auch Mädchen gefallen wird.
Als Jack eines Tages gemeinsam mit seinem Vater das Grab seiner Mutter besucht, passiert etwas Seltsames. Ein Portal in die Vergangenheit, genannt Tränentunnel, öffnet sich. Ohne zu wissen, was da passiert, stürzt Jack hinein und wacht am Todestag seiner Mutter wieder auf. Dort wartet sein Großvater David auf ihn, sichtlich gehetzt und erklärt ihm, die Müllmänner - furchtbare, seelenlos Wesen - seien hinter ihm her, weil er - Jack - ein Springer sei. Jemand, der Tränentunnel öffnen und durch sie durch die Zeit reisen kann. Er bittet Jack, ins Jahr 1940 zu springen und dort sein jüngeres Ich Davey zu suchen. Bevor Jack im Tunnel verschwindet, ruft er ihm noch nach, die Rose zu beschützen. Welche Rose?
In 1940 angekommen muss Jack feststellen, dass alles viel komplizierter ist, als er angenommen hat. Erstweltler und Zweitweltler, Springer, Operatoren, Macher, Zeitenschmiede, Müllmänner, Paladine, Zimmermänner und Rouland, der Bösewicht schlechthin. Wie soll er sich da nur zurechtfinden? Wie soll er bloß diese Rose finden und sie vor Rouland beschützen?
Jack Morrow und das jüngere Ich seines Großvaters - Davey - könnten unterschiedlicher nicht sein. Jack ist wohl erzogen, höflich, zurückhalten aber mutig, wenn es drauf ankommt. Davey hat eine große Klappe, aber in Gefahrensituationen denkt er in erster Linie an sich selbst. Ausgerechnet sie beide müssen sich gemeinsam helfen und einen gefährlichen Auftrag erfüllen, der sie noch weiter in die Vergangenheit bringt. Jack ist nicht der typische Held. Er ist nicht derjenige, der die coolen Sprüche auf den Lippen hat und der Gefahr ins Gesicht lacht: das erledigt Davey für ihn. Jack ist einfühlsamer, er ist nachdenklich, ein kluger Kopf, der zugibt, wenn er Hilfe braucht. Gerade das macht ihn sehr sympathisch und hebt ihn von anderen Helden dieses Genres ab.
Rouland ist der typische Bösewicht. Er will alle Macht an sich reißen, herrscht über grauenvolle, unheimliche Kreaturen und schreckt vor nichts zurück. Er sammelt Springer, die für ihn arbeiten und als er herausfindet, was Jack für Fähigkeiten hat, will er ihn zu seiner Sammlung hinzufügen. Er trägt Jack auf, nach der Rose von Annwn zu suchen, die für ihn von unschätzbarem Wert ist.
Eloise ist eine Paladinin, eine Einstmalstote. Einst hat sie für Rouland gekämpft, jetzt ist sie eine Ausgestoßene und Gefangene. Als Jack und Davey sie zufällig finden und befreien, obwohl Paladine eine der größten Gefahrne für sie sind, schwört Eloise ihnen die Treue. Sie hat eine sehr altertümliche Art und Weise zu sprechen und auch zu denken. Doch steht sie wirklich auf der Seite der Jungs? Oder wird sie sie verraten, sobald sie wieder bei ihrem Meister ist?
Niel Bushnell hat einen sehr blumigen, fantasievollen Sprachstil, der perfekt zur Zielgruppe und zum Genre passt. Leicht zu lesen und trotzdem so fantastisch, dass er stets die richtige Atmosphäre vermittelt und es auch schafft, diese überhaupt erst entstehen zu lassen.
Ein unglaublich spannender Fantasy-Zeitreise-Roman für Leser und Leserinne ab 12 Jahren! Auch für Ältere Fantasy-Liebhaber absolut geeignet!
5 von 5 Punkten
Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Sprache 1 Punkt
~*~ Heyne ~*~ 320 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-453-26818-0 ~*~ Broschiert ~*~ 12,99€ ~*~ 21. Oktober 2013 ~*~

Mehr zum Buch und zum Verlag? *KLICK*
Besucht Heyne auf Facebook *KLICK*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen