Montag, 25. November 2013

SEELENNACHT ~ DARKEST POWERS 2 - Kelley Armstrong

Quelle Knaur


Zum Buch



"Chloe durchschaut schnell, dass Lyle House kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Hinter seinen Mauern lauert ein dunkles Geheimnis: Skrupellose Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gezüchtet, darunter Chloe. Doch dabei ist etwas schiefgelaufen, und die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Jetzt haben die Wissenschaftler Angst vor Chloe und nur noch ein Ziel: sie aus dem Weg zu ­räumen. 
Endgültig. "




Seelennacht ist nach Schattenstunde der zweite Band der Darkest Powers-Serie von Kelley Armstrong.


Sie dachten, sie wären entkommen. Sie dachten, sie könnten Lyle House für immer hinter sich lassen. 
Sie haben sich geirrt. 

Nach ihrer gelungenen Flucht aus Lyle House, ist Chloe zusammen mit Rae zu ihrer Tante geflohen. Woher sollte sie auch wissen, dass Tante Lauren für das Lyle House arbeitet? Dass sie wieder eingesperrt werden würden? Zum Glück konnten Simon und Derek entkommen. Jetzt muss die Gruppe nur wieder zusammen finden. Es gibt da nur ein Problem: sie haben einen Verräter unter sich. 

Und noch etwas macht ihnen schwer zu schaffen: Chloes Kräfte wachsen immer weiter und bald schon kann sie sie nicht mehr kontrollieren. Was ist, wenn sie im Traum nicht nur einen Zombie beschwört, sondern gleich eine ganze Gruppe? Was ist, wenn die Welt plötzlich von Zombies bevölkert wird, weil sie ihre Kräfte nicht im Zaun halten halten kann? Nicht nur Chloe hat Angst vor ihren Fähigkeiten, auch die Leute aus Lyle House sind nervös und sehen nur einen Ausweg: Chloe aus dem Weg zu räumen. 

Der Plot des zweiten Bandes der Darkest Powers-Serie  - Seelennacht - ist mindestens so spannend wie der erste. Die Freunde müssen nicht nur lernen, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren, sie sind auch ständig auf der Flucht und wissen bald schon nicht mehr, wem sie eigentlich vertrauen können und wem nicht. Hilft es ihnen wirklich, Simons Vater zu finden? Weiß er Rat? Und ist Tante Lauren wirklich eine Verräterin? Wer will ihnen helfen und wer will sie töten? 

Ich bin begeistert, wie auch schon nach Band 1 Schattenstunde. Ich habe das Buch in einer Nacht gelesen, weil ich mich nicht mehr losreißen konnte und war enttäuscht, als es zuende war. Zum Glück geht es im nächsten Jahr mit Höllenglanz weiter. 



Die Figuren entwickeln sich weiter und wachsen mit ihren Herausforderungen. Allen voran Chloe, die lernen muss, mit ihren Kräften umzugehen, bevor etwas Schreckliches passiert. Das Leben auf der Flucht macht ihr zu schaffen und so viel sie auch übt, ihre Träume kann sie nicht kontrollieren. Trotz allem verliert sie ihr Ziel nicht aus den Augen und steht ihren Freunden bei, wann immer sie kann. 

Tori, die Oberzicke, ist wieder mit dabei und sorgt für ordentlich Streit in der Gruppe. Sie ist launisch, egoistisch und vorlaut. Trotzdem scheint Chloe etwas in ihr zu sehen, dass sie zu ihr steht. Tori sorgt für den Humor in der Geschichte, ihre bissigen Kommentare in absolut unpassenden Situationen bringen mich immer wieder zum Schmunzeln und Kopfschütteln zugleich.  

Simon bleibt etwas blass, dafür wird Derek viel Aufmerksamkeit gewidmet und der unscheinbare Werwolf wird immer sympathischer. Und dass nicht nur dem Leser...



Sprachlich gefällt es mir noch immer sehr gut. Es ist eine junge, sarkastische Sprache, die es schafft, nicht in Umgangssprache abzudriften. Kelley Armstrongs Schreibstil liest sich schnell und flüssig und macht süchtig nach der Geschichte. Sie schafft es, Chloe eine Stimme zu verleihen und sie im Kopf lebendig werden zu lassen. 



Auch für Band 2 gibt es von mir ein Daumen-Hoch!



5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Knaur ~*~ 366 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-426-50781-0 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ November 2013 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen