Mittwoch, 6. November 2013

STURM ~ DIE CHRONIKEN VON HARA 4 - Alexey Pehov



Quelle Piper



"Der Kampf des Imperiums gegen die Nekromanten ist entbrannt. Doch bevor Ness und seine Gefährten in die Schlacht ziehen, müssen sie sich aus den Klauen der eisigen Berge befreien. Aber der Winter fordert grausame Opfer und lässt neue Zweifel gedeihen. Wird das Bündnis zwischen Licht und Schatten halten? Werden die Gefährten das Dunkel in ihrer Nähe ertragen können? Und welch entsetzliche Geheimnisse verbergen sie bis zuletzt voreinander? Ness und Thia, Shen und Rona – zusammen werden sie über das Schicksal Haras und der Magie entscheiden."




Sturm ist nach Wind, Blitz und Donner der vierte und voraussichtlich letzte Band der Chroniken von Hara von Alexey Pehov.



Der Plot schließt an den Vorgängerband Donner an. Um die Geschichte zu verstehen, sollte man die drei vorherigen Bände gelesen habe.
Die Gruppe um Thia, Ness, Rona und Shen wird in den Bergen bereits vom Winter erwartet und nun dort festgehalten. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als in einer Burg zuflucht zu suchen, bis sie weiterziehen können. Als es soweit ist, spaltet sich die Gruppe und Ness schließt sich Rando an. Gemeinsam mit ihm will sie nach Korrun. Die Reise ist für alle nicht ungefährlich und auch in diesem Band gibt es wieder Kämpfe. 
Wer wird überleben und wer nicht? Wird Ness seine alte Gruppe wiederfinden? 

Ich finde Sturm als Abschlussband sehr gelungen. Einige Motive aus den Vorgängerbänden werden noch einmal aufgegriffen, so manche Mysterien und Fragen werden geklärt und eine große, finale Schlacht gibt es auch. Manches wird vielleicht ein wenig schnell erklärt oder gelöst, an der einen oder anderen Stelle hätte es ruhig etwas ausführlicher sein können.  Mir fällt aber nichts ein, das mir gefehlt hätte, es ist einfach ein schöner, runder Abschluss. Es ist schade, dass die Geschichte schon vorbei ist, ich hätte gerne noch mehr gelesen. Aber so, wie sie endet, ist es genau richtig. 




Neben den uns bereits bekannten Figuren, kommt auch eine neue hinzu, die dem Leser zu einem gewissen Grad Einblicke in das Leben der Verdammten verschafft. Es ist immer wieder spannend, auch einmal die Sichtweise der "Gegner" zu erfahren. 



Der Schreibstil gefällt mir noch immer sehr gut. Pehov schafft es gekonnt, sowohl die Schlachtszenen wie auch die ruhigeren und fast schon nachdenklichen Kapitel zu beschreiben. Es macht einfach Spaß, diese Geschichte zu lesen. 




Ein spannendes Finale, das den Chroniken durch und durch gerecht wird. Schade, dass es schon vorbei ist. 



4,5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Piper ~*~ 511 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-492-70272-0 ~*~ Broschiert ~*~ 16,99³ ~*~ Oktober 2013 ~*~ 



Hier geht es zu den ersten drei Bänden der Chroniken von Hara (einfach anklicken):

Wind
Blitz
Donner











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen