Freitag, 8. November 2013

ZWISCHEN UNS DIE ZEIT - Tamara Ireland Stone




Quelle cbj


Erscheint am 25. November 2013




Eines Tages sieht Anna einen fremden Jungen in dem Stadion, in dem sie früh morgens ihre Runden dreht. Er beobachtete sie beim Laufen, doch als sie ihn darauf ansprechen will, ist er plötzlich verschwunden. Und im Schnee keine Spur von Fußabdrücken. Umso verwirrter ist Anna, als der Junge am gleichen Tag an ihrer Schule auftaucht. Und sie nicht zu kennen scheint. Erst als er ihren Namen erfährt, reagiert er überrascht. Woher kommt er, dieser Bennett Cooper? Was hat er für ein Geheimnis? Wohin ist er so plötzlich verschwunden? 





Zwischen uns die Zeit ist, wie man am Titel schon erkennen kann, eine Liebesgeschichte voller Hindernisse, allen voran die scheinbar unüberwindliche Barriere Zeit. 



Bereits im Prolog erfährt der Leser, dass Bennett aus einer anderen Zeit kommt. Die sechzehnjährige Anna weiß dagegen nichts von seinen Fähigkeiten. Erst, als sie in Gefahr gerät, offenbart er ihr, was er kann, wer er ist - und woher er kommt. Obwohl sie beide wissen, dass ihre Liebe unmöglich ist, dass Bennett nicht in diese Zeit gehört, wagen sie es - und haben keine Ahnung, was sie damit anrichten. 

Anna und Bennett wissen, dass ihre Zeit begrenzt ist. Sobald Bennett seine Schwester wiedergefunden hat, die auf einer Zeitreise verloren hat, wird er wieder in seine Zeit, das Jahr 2012, reisen. Anna dagegen wird weiterhin im Jahr 1995 leben. Selbst, wenn sie einander siebzehn Jahre später wiedersehen werden, werden sie eben diese siebzehn Jahre trennen. Für Anna wird es sein, als wäre Bennett keinen Tag älter geworden. Bennett dagegen wird in Anna eine erwachsene Frau erkennen. 

Zwischen uns die Zeit erzählt eine emotionale und rührende Liebesgeschichte über eine Liebe, die nicht sein dürfte, die eigentlich nicht möglich ist. Und die trotzdem besteht. Noch mehr aber erzählt sie die Geschichte des Lebens und der Bedeutung von Entscheidungen. Eine einzige Entscheidung wird Annas und vielleicht auch Bennetts Leben für immer verändern. Aber welche Entscheidung ist das? Und wird Anna sie treffen können, wenn es soweit ist?



Anna ist sechzehn Jahre alt, eine fleißige Schülerin und hat einen großen Traum: die Welt bereisen. In ihrem Zimmer hängt eine Weltkarte mit vier Nadeln, die die Orte markieren, an denen sie schon war. Nicht gerade viele und auch keine, die weit weg von ihrem Zuhause sind. Anna will die Welt sehen, fremde Länder erkunden, sie will reisen. In Bennett bekommt sie die Chance dazu. Aber Bennett ist nicht für immer da. Wird sie einen anderen Weg finden?

Bennett kommt aus dem Jahr 2012 und ist nach 1995 gereist, um seine Schwester wiederzufinden. Als er die junge Anna sieht, ist er überrascht und versucht zunächst alles, um ihr aus dem Weg zu gehen. Doch er kann sich nicht gegen seine Gefühle für sie wehren und schneller als ihm lieb ist, hat er sich in sie verliebt. Obwohl er weiß, wie falsch es ist. Bennett ist ein sehr rücksichtsvoller Charakter, der sich schnell Sorgen macht und der sich seine eigenen Fehler nicht verzeihen kann. Er ist kreativ und einfallsreich und schafft es, Anna zu überraschen und zu begeistern. Er hat seine Grundsätze und will seine Gabe nicht ausnutzen, auch, wenn seine Eltern das von ihm verlangen. 

Die anderen Rollen spielen eher eine untergeordnete Rolle. Da ist zum Beispiel Justin, Annas bester Freund, der sie regelmäßig mit dem richtigen Soundtrack für ihr Leben versorgt. Oder ihre beste Freundin, mit der sie über Bennett sprechen kann - außer über die Zeitreisen. Und da ist ihr Spanischlehrer, der ein wenig den Mentor verkörpert und ihr den nötigen Anstoß gibt. Ohne ihn wäre die Geschichte vermutlich ganz anders verlaufen. Es gibt eigentlich keine Figur, die nicht sympathisch wirkt. Es gab keinen Antagonisten, abgesehen von der Zeit. 



Tamara Ireland Stone hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der die Stimme der Ich-Erzählerin Anna gut wiedergibt. Es ist eine sehr schöne Sprache, die den richtigen Ton trifft, ohne dabei zu blumig zu werden. Ich habe Anna gerne zugehört, sowohl in ihren glücklichen wie auch ihren verzweifelten Momenten. 



Eine rührende, bittersüße Liebesgeschichte, die nicht sein darf und entgegen aller Logik doch existiert. Eine Liebe, die sogar die Zeit überwindet. 

4 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ cbj ~*~ 432 Seiten ~*~ ISBN:  978-3-570-15470-0 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag ~*~ 16,99€ ~*~ 25. November 2013 ~*~ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen