Mittwoch, 4. Dezember 2013

IM NAMEN DES SEHERS ~ SOUL SEEKER 3 - Alyson Noel

Quelle Page & Turner


Zum Buch



"Nachdem Daire Santos plötzlich mysteriöse Visionen hatte, ist sie zu ihrer Großmutter Paloma in die kleine Stadt Enchantment in New Mexico gezogen. Dort erfährt sie, dass sie eine Seelensucherin ist, die zwischen den Welten der Lebenden und der Toten wandeln kann. Mit Palomas Hilfe hat sie gerade noch rechtzeitig gelernt, mit ihren Kräften umzugehen. Denn eine mächtige Familie hat es darauf abgesehen, die Unter-, Mittel- und Oberwelt zu stürmen. Daire ist der einzige Mensch, der sie stoppen kann, aber es gibt ein Problem: Sie liebt Dace, dessen Zwillingsbruder Cade es auf Daires Kräfte abgesehen hat. Beide Brüder gehören der mächtigen Familie an. Wird Daire es schaffen können, ihre Bestimmung zu erfüllen, ohne ihre wahre Liebe dabei zu zerstören?"




Im Namen des Sehers ist der dritte von vier Bänden der Soul Seeker-Serie von Alyson Noel. 



Nachdem mir Vom Schicksal bestimmt und Das Echo des Bösen sehr gut gefallen haben, bin ich von Im Namen des Sehers enttäuscht. Das erste Drittel bietet kaum Neuigkeiten und ich hatte ständig ein "Das kenne ich schon"-Gefühl. Die Geschichte dreht sich im Kreis und Daire kommt einfach nicht voran. Der Ausflug in der Oberwelt zu Beginn war interessant, aber viel zu Kopf und Daire reagiert extrem kopflos. 

Im Vergleich zu den beiden Vorgängern bietet der Plot kaum bis keine Spannung, besonders der Mittelteil zieht sich. Das Ende dagegen ist so rasant und vollgestopft mit Ereignissen, dass es voller Logikfehler ist. Wer nachlesen will, was ich meine, dem nenne ich einfach das Stichwort "Countdown". 

Noch mehr gestört als die fehlende Spannung haben mich aber die unzähligen Logikfehler in den Xotichl-Abschnitten. Xotichl ist blind, oder so gut wie. Seit einem Besuch in der Unterwelt ist sie fähig "Formen und Schatten" wahrzunehmen und sieht Cade beispielsweise als "grauen Klumpen".  Es ist für mich schon schwer vorstellbar, dass sie "sehen" kann, wie jemand nickt oder den Kopf schüttelt. Da sie aber Farbwirbel, Schatten und Formen sehen kann, lasse ich das noch durchgehen. Was für mich ein ganz deutlicher Fehler ist, ist wenn Xotichl "sieht", wir ihr jemand zuzwinkert oder grinst. Wer eine Auflistung einiger dieser Fehler sehen will, klickt am besten hier: *KLICK* (führt zu dem dritten Abschnitt der Leserunde auf Lovelybooks. In dem ersten der ForeverAngel-Posts ist die Auflistung).




Die Figuren konnten mich dieses Mal leider auch nicht überzeugen. Daire handelt extrem kopflos und impulsiv, sie zeigt in vielen ihrer Handlungen, dass sie bisher nichts gelernt hat. Sie begeht einen Fehler nach dem anderen und scheint noch immer nicht verstanden zu haben, worum es geht und wie sie sich zu verhalten hat. 

Axel, der bereits am Ende von Band 2 kurz vorgestellt wird, bekommt auch hier nur einen Miniauftritt, der in Sachen Erklärung eher unbefriedigend ist. Ich hatte gehofft, mehr über ihn zu erfahren und wünsche mir für den vierten Band, dass dies dort passiert. 

Phyre hat Potenzial, aber letztendlich ist die Funktion ihrer Figur viel zu offensichtlich. Man weiß recht schnell, was sie plant und es gibt am Ende leider auch keine Überraschung. 

Dace verliert endlich etwas von seinem perfekten Goodboy-Image und ich hoffe wirklich, dass das im letzten Band noch ausgebaut wird. Für meinen Geschmack kommt es zu spät, aber besser spät als nie. 



Der Schreibstil ist wie immer wunderbar und lässt die Geschichte im Kopf lebendig werden. Es ist so schade, dass die Geschichte dem Stil dieses Mal nicht gerecht wird. Auch ein wunderschöner Schreibstil kann einen langweiligen, unlogischen, von Fehlern durchzogenen Plot nicht ausgleichen. 




Der mit Abstand schwächste der bisher erschienenen Bände. Sehr schade. 




3 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Plot 0 Punkte, Idee 1/2 Punkt, Sprache 1 Punkt, Figuren 1/2 Punkt

~*~ Page & Turner ~*~ 384 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-20409-0 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag ~*~ 17,99€ ~*~ November 2013 ~*~ 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen