Freitag, 13. Dezember 2013

Süße Geschenkidee

Ich habs im Fernsehen in einem Beitrag gesehen und musste es einfach nachmachen. Man nehme eine Silikonform, eine Sandkastenform oder ähnliches und spüle sie gut aus. 

Danach wird Kuvertüre temperiert. Dabei kann man sich schon mal überlegen, wie man seine Schokolade gestalten möchte. Am besten hat man die Zutaten aber schon vor dem Temperieren rausgesucht und in greifbare Nähe gestellt. 

Wenn die Kuvertüre fertig temperiert ist, einfach in die Förmchen füllen. Die Form auf die Arbeitsfläche klopfen, bis die Schokolade glatt ist und Luftbläschen verschwunden sind.
Dann die Oberfläche dekorieren, ganz wie man mag.

Bei uns werden die süßen Tafeln Platzkärtchen für das Weihnachtsmenü und ich habe sie so dekoriert, wie die Gäste ihre Schokolade am liebsten essen. Von links nach rechts (Bild 2)

1.) getrocknete Cranberries, Chiliflocken, Kakaobohnensplitter

2.) kandierte Minzblätter, Minzöl, Kakaobohnensplitter

3.) gebrannte Mandeln, Kakaobohnensplitter, Knister Crispies

4.) Nougat, Haselnusskrokant, gebrannte Mandel

5.) getrocknete Cranberry, Orangencrispies, Kakaobohnensplitter

6.) Pistazien, Kakaobohnensplitter, Nougat


Tadaaaaaaa

Eine Seite mit Motiv der Förmchen

Alle Motive mit Dekoration/Zutaten


Ein Schneemann von unten (oder oben, wie mans nimmt)

1 Kommentar:

  1. Die sehen wirklich Toll aus :)

    Bin inzwischen dazu gekommen, den Whisky Kuchen zu backen, von dem du mir das Rezept gegeben hast. Alle waren total begeistert davon ;) Werde den jedenfalls wieder einmal machen.

    AntwortenLöschen