Donnerstag, 2. Januar 2014

DIE ERLEUCHTETE ~ DER RUF DES BÖSEN - Aimee Agresti

Quelle Goldmann


Zum Buch





"Haven Terra hat den Kampf gegen das Böse gewonnen. Zusammen mit ihren Freunden Dante und Lance hat die 17-Jährige die Abgesandten Satans besiegt – doch nur weil sie als angehende Engel über ganz besondere Fähigkeiten verfügen. In New Orleans hoffen sie nun auf ein wenig Ruhe und Frieden. Doch ausgerechnet dort stoßen sie auf eine Gruppe gefährlicher Dämonen. Noch während die drei den Kampf planen, stellt sich Haven ein neues Problem: Lucian taucht wieder auf, einst Verbündeter des Teufels selbst, nun angeblich ein reuiger Sünder, der Haven um Hilfe anfleht – und dessen Charme sie erneut zu erliegen droht. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen?"





Der Ruf des Bösen ist nach Das Dunkel der Seele der zweite Band der Die Erleuchtete-Serie von Aimee Agresti.





Es ist noch nicht lange her, dass Haven, Dante und Lance ihr erstes Abenteuer gegen die Mächte der Hölle überstanden haben. Der Schrecken aus den Erlebnissen im Hotel sitzt noch tief in ihren Knochen, da werden sie bereits zu ihrer nächsten Aufgabe geschickt: Soziale Hilfe im von Katrina zerstörten New Orleans. Die drei freuen sich auf die Aufgabe, klingt es doch anfangs nach dämonenfreier Arbeit. Doch schnell stellt sich heraus, dass auch in New Orleans Übersinnliches auf sie wartet. Noch haben sie ihre Flügel nicht verdient und noch können die Mächte der Hölle sie auf ihre Seite ziehen. Wer wird stark bleiben und wer wird der Verlockung unterliegen? Und welches Spiel spielt ihr neuer Boss Connor? 

Eigentlich hat Haven genug damit zu tun, sich Sorgen um ihre Freunde zu machen. Vor allem um Lance, an dem ihre Mitbewohnerin Sabine großes Interesse zeigt. Da kommt ihr Lucian wahrlich ungelegen. Der Lucian, in den sie sich verliebt hatte. Der Lucian, den sie zurück in die Hölle geschickt hat. Was will er? Warum hilft er ihr? 

Der zweite Band der Serie Die Erleuchtete um die drei Engel-Novizen Haven, Lance und Dante hat mich nicht enttäuscht. Oftmals ist eine Fortsetzung deutlich schwächer als der erste Band, schafft es nicht, die Atmosphäre wieder aufzugreifen und den Leser ebenso zu fesseln wie zuvor. Bei dieser Fortsetzung muss man sich keine Sorgen machen. Der Ruf des Bösen bietet wieder einen spannenden, höllisch guten Plot, eine sympathische Protagonistin, mehrere Liebesgeschichten, Verrat, Freundschaft, Geheimnisse, und und und. Nach wenigen Seiten war ich wieder mitten drin im Geschehen und konnte mich kaum losreißen. 



Ich mag die Engel in dieser Geschichte und mir gefällt, dass sie noch so viel zu lernen haben. Manches, was sie über sich erfahren, manche ihrer Kräfte, ließen mich dann doch mit den Augen rollen, aber das vermochte nicht, das Lesevergnügen zu schmälern. 

Ebenfalls positiv fand ich die Entwicklung der Figuren. Die Erlebnisse aus Chicago sind an keinem der vier - Haven, Lance, Dante, Lucian - spurlos vorbeigegangen, sie haben sich verändert, sind gereift, haben dazugelernt. Vor allem Lucian wird immer interessanter und ich bin gespannt, für welche Seite er sich letztendlich entscheiden wird und warum. Und für wen Haven sich entscheiden wird: Lance oder Lucian?



Der Schreibstil gefällt mir noch immer ausgesprochen gut. Ich mag den Ton, in dem Haven die Geschichte erzählt. Er ist leicht, ein wenig blumig (so, wie ich es mag) und lässt die fast 500 Seiten wie im Flug vergehen. 



Höllisch gute Fortsetzung.




5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Goldmann ~*~ 480 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-47756-2 ~*~ Broschiert ~*~ 12,99€ ~*~ Dezember 2013 ~*~ 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag ForeverAngel,

    hat jetzt sorry nichts mit Deinem vorgestellten Buch zu tun. Mich würde, aber interessieren wie Dein Weihnachtsessen war und ob Du möglicherweise meine Datteln mit frisch Käse ausprobiert hast?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich habe die Datteln im Speckmantel dieses Jahr mit Zartbitterkuvertüre, Frischkäse und pur gemacht. Ich mochte alle, aber das Ergebnis meiner Familie war: pur schmecken sie am besten. ;) Danke noch mal für die Idee! Ich hoffe, du hattest auch ein schönes Weihnachtsfest. Fotos zum Essen folgen nocht.
      lg
      Angel

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch super *-* Lediglich Lucian hat mir in Band 1 viel besser gefallen ;)
    lG,
    Svenja

    AntwortenLöschen