Montag, 13. Januar 2014

EIN TAG, ZWEI LEBEN - Jessica Shirvington

Quelle cbt


Zum Buch



"Zwei Leben, eine schicksalhafte Liebe – dramatisch, intensiv, atemberaubend
Die 18-jährige Sabine lebt in zwei Parallelwelten – 24 Stunden in der einen und 24 Stunden in der anderen. Es sind zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten: In Roxbury ist sie die Außenseiterin, das Punk- Girl. In Wellesley dagegen die Highschool-Königin mit dem scheinbar perfekten Freund. Ein fataler Irrtum, den Sabine fast mit dem Leben bezahlt. Als sie in Roxbury Ethan kennenlernt und sich in ihn verliebt, scheint sich alles zum Guten zu wenden. Doch ein tragisches Ereignis ändert auf einmal alles …"





Sabine ist eine Lügnerin. Jedes Mal, wenn sie gefragt wird, was sie gestern getan hat, wird sie lügen. Jedes Mal, wenn sie von ihren Plänen für morgen erzählt wird sie lügen. Selbst, wenn sie dabei auch die Wahrheit sagt. Denn Sabine erlebt jeden Tag zweimal. Einmal erlebt sie in in Roxbury, Boston, im Körper eines punkigen Mädchens, das neben der Schule in der Apotheke ihrer Eltern aushilft. Und einmal im Körper der perfekten Sabine in Wellesley, in ihrem perfekten Leben mit ihrem perfekten Freund. Sie lebt zwei völlig verschiedene Leben, Tag für Tag. Jedes Mal um 24 Uhr vollzieht sie den "Wechsel" und wacht in ihrem anderen Ich wieder auf. Sie weiß, dass es nicht ewig so weitergehen kann. Sie weiß, dass sie anders ist.
Und eines Tages macht sie den Fehler, sich jemandem anzuvertrauen...

Ein Tag, zwei Leben ist eine Geschichte, die sich nicht so leicht in Schubladen stopfen lässt. Es ist eine Liebesgeschichte, es ist ein Drama, es ist eine Rebellische-Teenager-Geschichte, es ist ein Psychothriller, es ist Mystery und noch viel mehr. Ein Tag, zwei Leben ist anders und in seiner Andersartigkeit ist es grandios. 

Shirvington hat es geschafft, zwei völlig verschiedene Menschen zu erschaffen, die trotzdem klar als die eine Sabine erkennbar sind. Obwohl ihre Leben grundverschieden sind, bleibt Sabine im Grunde gleich. Sie spielt in beiden Welten eine Rolle und hat ihren Platz noch nicht gefunden. Sie weiß nicht, welches Leben sie aufgeben soll, ob sie überhaupt eins aufgeben soll. Als in Roxbury plötzlich alles schief geht, ist sie entschlossen, den letzten Schritt zu wagen - bis sie auf Ethan trifft. 

Die Ereignisse nehmen ihren Lauf und während sie in Roxbury in einer SP-Klinik festsitzt, nimmt ihr perfektes Leben in Wellesley eine erschreckende Wendung. Plötzlich ist sich Sabine nichts mehr sicher. Sie weiß nur, dass sie etwas ändern muss. Aber was? Wie kann sie die richtige Entscheidung treffen?

Ein Tag, zwei Leben hat mich gefesselt, von der ersten bis zur letzten Seite. Es hat mich bis zwei Uhr nachts wachgehalten, weil ich einfach nicht aufhören konnte, zu lesen. Erst, als der letzte Satz verschlungen war, konnte ich es weglegen. Das Ende kam nicht sooo überraschend, da ich schon mehrere Enden dieser Art gelesen habe und ab einem gewissen Punkt eigentlich gehofft hatte, dass es genau so enden würde. Trotzdem, es hat gepasst und hat die Geschichte perfekt abgerundet, Kitsch hin oder her. 

Ein Tag, zwei Leben überzeugt durch eine vielseitige Protagonistin und einen emotionalen, fesselnden, berührenden Plot. Ich bin schlicht begeistert. 




5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ cbt ~*~ 381 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-570-38040-6  ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ Januar 2014 ~*~

Kommentare:

  1. Ui, das Buch ist ja schon erschienen und du bist richtig begeistert. Ich gehe gleich mal auf Amazon gucken... :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist somit auf meiner Wunschliste gewandert :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon auf eure Meinungen gespannt. Mich hat's wirklich begeistert :)

    AntwortenLöschen