Sonntag, 12. Januar 2014

HIMMELSKRIEG - David S. Goyer & Michael Cassutt

Quelle Heyne


Zum Buch



"Das Unfassbare ist eingetreten: Ein Himmelskörper, den die Menschen zunächst für einen Asteroiden gehalten haben, hat sich als außerirdisches Raumschiff entpuppt. Für die Astronauten, die von den internationalen Raumfahrtbehörden zu dem Schiff geschickt wurden, bricht ein neues Zeitalter an: Sie werden von den mysteriösen Lenkern des Schiffs mitgenommen. Offenbar sind die Menschen die letzte Hoffnung für eine untergehende Zivilisation …"



Himmelskrieg ist nach Himmelsschatten der zweite Band einer Science Fiction Trilogie von David S. Goyer und Michael Cassutt. Der erste Band hat mir ganz gut gefallen, konnte mich aber gerade am Ende nicht hundertprozentig überzeugen und nun war ich neugierig, was Himmelskrieg zu bieten hat. Leider muss ich sagen, dass die Spannung arg nachgelassen hat. 

Es wurde viel Wert darauf gelegt, die einzelnen Figuren plastisch und anschaulich zu beschreiben, was auch gut gelungen ist. Für meinen Geschmack gab es aber schon zu viele Informationen. Etwas weniger Beschreibung hätten der Geschichte gut getan. Was mir vor allem in der ersten Hälfte gefehlt hat, ist ein klar erkennbarer roter Faden. Es passiert zwar hin und wieder etwas und es gibt auch wieder viele Perspektivenwechsel, aber es bleibt etwas unklar, in welche Richtung die Geschichte gehen soll. Die Handlung plätschert eher vor sich hin und hat mich nicht mehr so gepackt wie in Himmelschatten. 

Die Idee ist natürlich nichts Neues, es gibt unzählige Geschichten und Filme über Astronauten, die bei einer vermeintlich harmlosen Mission im All plötzlich auf Aliens treffen. Trotzdem hat mir die Grundidee von Himmelskrieg gefallen und ich war neugierig, wie die Aliens hier dargestellt werden und was sie vorhaben. Für meinen Geschmack hätte etwas mehr Wert auf diesen Aspekt gelegt werden sollen, anstelle auf die Charakterisierung der menschlichen Figuren. Das Potenzial wurde hier nicht ausgeschöpft. 

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich Himmelsschatten gelesen habe, aber ich hatte es eigentlich spannend und interessant in Erinnerung. Immerhin so spannend, dass ich weiterlesen wollte. Es ist schade, dass Himmelskrieg was Spannung und den Plot angeht nicht mit Himmelsschatten mithalten kann. Ich denke nicht, dass ich einen weiteren Band lesen würde. 



3 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 0 Punkte, Figuren 1 Punkt, Sprache 1/2 Punkt

~*~ Heyne ~*~ 688 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-453-31531-0 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ November 2013 ~*~


Hier geht's zum ersten Band
"Himmelsschatten"
*KLICK*

Quelle Heyne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen