Dienstag, 28. Januar 2014

TABERNA LIBRARIA ~ DIE MAGISCHE SCHRIFTROLLE - Dana S. Eliott

Quelle Knaur


Zum Buch



"Ursprünglich wollten die Freundinnen Silvana und Corrie nur eine ganz normale Buchhandlung eröffnen. 
Doch der alte Laden, den sie im beschaulichen Woodmoore erstehen, hütet ein Geheimnis: In seinem Keller liegt ein Portal zu einer anderen Welt, in der sich übernatürliche Geschöpfe tummeln und Magie höchst real ist. Und so sind körperlose Stimmen und seltsame Buchbestellungen erst der Anfang von einem Abenteuer, bei dem Corrie und Silvana sich den Plänen eines finsteren Magiers entgegenstellen müssen. "



Taberna Libraria - Die magische Schriftrolle erzählt die Geschichte von zwei Frauen, die sich einen Lebenstraum erfüllen und eine eigene Buchhandlung eröffnen. Was die beiden nicht wissen: im Keller ihrer Buchhandlung verbirgt sich ein Portal in eine magische Welt voller fantastischer Wesen, sprechender Bücher und Zauberei. Sie werden mit einer Aufgabe betraut: sie müssen fünf Bücher finden und das möglichst, bevor der böse Gegenspieler - ein Magier - sie in die Finger bekommt. Die Suche nach den Büchern ist natürlich nicht leicht. Sie müssen den "Bösen" entkommen, sie müssen Rätsel lösen, sie müssen schnell sein. 

Die Geschichte ist eigentlich ganz süß, auch wenn sie nicht viel Neues bietet. Eine magische Quest, einen sehr blassen Bösewicht, eine Welt voller fantastischer Wesen, die man allerdings alle schon geht. Mir ist diese Welt etwas zu vollgestopft, hier wäre weniger mehr gewesen. Lieber weniger Wesen, dafür mehr Atmosphäre, mehr Darstellung der Wesen. Das hätte alles etwas ausgebaut werden können. Die Figuren, vor allem Corrie und Silvana bedienen sich gerne einer sehr jugendlichen Sprache. 

Generell ist die Sprache eher jung, teilweise etwas unbeholfen. Vor allem zu Beginn liest es sich etwas schwerfällig und bemüht blumig. Diese Sperrigkeit lässt im Laufe der Geschichte nach - oder man gewöhnt sich einfach daran. 

Taberna Libraria ist ein solider Fantasyroman für junge Leser, der hier und da etwas ausgebessert werden könnte. Etwas mehr Tiefe bei den Figuren, etwas sprachlicher Feinschliff. Trotzdem, er unterhält. 

Wer den Roman lieber häppchenweise lesen möchte, kann übrigens auch auf das sechsbändige E-Serial zurückgreifen. Aber bitte nicht mit einer möglicherweise noch kommenden Fortsetzung verwechseln, es ist der gleiche Roman, nur gestückelt. 




3 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Figuren 1/2 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt

~*~ Knaur ~*~ 432 Seiten ~*~ ISBN: 9783426514382 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ Dezember 2013 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen