Samstag, 15. März 2014

THE ARTS OF BURGER - Umschau Verlag

Quelle Umschau Verlag



Zum Buch

Die Tage habe ich im Siebten Himmel das Kochbuch The Art of Burger gesehen und  mich verliebt. Ich liebe Burger, aber nicht das Zeug aus Fast Food Ketten, sondern selbstgemachte.

Einer hat es mir ganz besonders angetan und musste sofort nachegmacht werden.

Der 

Hey Cowboy

mit u.a. Bacon, Cheddar, Röstzwiebeln und BBQ-Sauce.  

Dazu  gab es Pommes frites und Salat. 





Das Rezept des Cowboy Burgers kann man 1:1 übernehmen, ich musste nichts verändern. Wenn man aber gerne variiert und es lieber scharf mag, kann man die sauren Gurken durch Jalapenos ersetzen. Auch lecker schmeckt er, wenn man die Zwiebeln vorher karamellisiert. 


Beim Käse schmeckt auch super eine Mischung aus Cheddar und Gruyére. Je eine Scheibe von beidem.

Als Barbecuesauce nehme ich am liebsten die „Sweet & Spicy“ von Sweet Baby Ray's. Aus dem Romanasalt, der übrig bleibt, kann man prima einen Original Amerikanischen Cesar Salad machen. Einfach je nach Geschmack Croutons und Parmesan drüberstreuen und mit einem cremigen Dressing garnieren. Ich nehme hierfür das Ranch Dressing von „Newman's Own“.



Die Sesambrötchen sind leicht herzustellen und schmecken toll, aber: sie sind noch instabiler als gekaufte Burgerbrötchen. Als ich den Burger in die Hand genommen habe, ist das Brötchen zerbröselt, allerdings nur die Unterseite. Also entweder: den Burger verkehrt herum essen. Oder ein anderes Rezept ausprobieren.



Wer diesen Burger oder viele andere, ausgefallene Varianten nachkochen will, 
kann bei The Art of Burger eigentlich nichts falsch machen.
Es gibt Herzhaftes, es gibt Süßes, es gibt Fleischiges, es gibt Fischiges, es gibt Scharfes, es gibt Orientalisches und und und.

Von mir gibt's für dieses tolle Kochbuch die volle Punktzahl. 

Die Rezepte sind verständlich, lecker und teilweise ausgefallen. Jeder Burger bekommt eine eigene Doppelseite. Die Bilder sind einfach ein Hingucker und die gesamte Aufmachung überzeugt. 
Manche Burger sind im auseinandergezogenen Querschnitt dargestellt. Andere Bilder zeigen die Zutaten in der Einkaufstüte. Manchmal sind die Zutaten auf der Doppelseite mit Anleitung abgebildet. Die Bilder sind appetitlich und abwechslungsreich, die Fotos überzeugen durch ihe Komposition und Farben.  
Vorne gibt es einen kurzen Patty-Exkurs und einige Brötchen- sowie Saucen-Rezepte.   
 Ich habe für meinen Hey Cowboy Sesambrötchen gebacken. 

5 von 5 Punkten



~*~ Umschau Verlag ~*~ 176 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-86528-689-5 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 25,00€ ~*~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen