Mittwoch, 30. April 2014

ACH WIE GUT, DASS NIEMAND WEISS... - Alexa Henning von Lange

Quelle cbt


Zum Buch



"Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Richters, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt – jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Diebes-Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und bricht sogar in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen – weder Sinas Vater noch Noahs Gang. Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint ..."






Sina führt ein scheinbar perfektes Leben. Bilderbuchfamilie, reiche Eltern, ein riesiges wunderschönes Haus, der perfekte Vorzeigefreund und drei beste Freundinnen, mit denen zusammen sie die angesagteste Clique der Schule bildet. Als Jean mit ihr Schluss macht, weil er sie in den Ferien mit einer anderen betrogen hat, bricht für Sina eine Welt zusammen. Doch dann begegnet sie auf dem KFC-Parkplatz dem mysteriösen, gut aussehenden, charmanten Noah. Sie fühlt augenblicklich eine Verbindung zu ihm, aber kann sie sich in jemanden verlieben, der von der anderen Seite des Kanals kommt, dem Verbrecherviertel schlechthin? Kann sie sich in jemanden verlieben, der zugelassen hat, dass ihre Freundinnen überfallen wurde, sie selbst aber gerettet hat? Kann sie sich in jemanden verlieben, der wegen Mordverdacht gesucht wird, selbst aber schwört, unschuldig zu sein? 

Sina weiß, dass sie das nicht darf, dass diese Liebe wie Romeo und Julia enden wird. Sie weiß, dass es kein Happy Ending geben kann und dass es besser wäre, Jean noch eine Chance zu geben. Das alles sagt ihr ihr Verstand. 
Ihr Herz spricht eine ganz andere Sprache. 

Die Liebesgeschichte zwischen Sina und Noah ist emotional, sie ist tragisch und gefährlich, sie ist in der Tat eine moderne Romeo und Julia Geschichte. Sinas Gefühle sind nicht immer nachvollziehbar, weil sie extrem sprunghaft ist und den Leser nicht immer mitnimmt. Sie beginnt, ihren Gefühlszustand zu beschreiben, bis man mit ihr fühlt, die Menschen mag, die sie mag und die verachtet, die sie verachtet. Und plötzlich, innerhalb einer Sekunde, wird ihr etwas klar und sie schmeißt ihre ganze Gefühlswelt wieder um. Mir war das zu sprunghaft und oft habe ich es ihr einfach nicht geglaubt. Die Wechsel zwischen "Ich mache Schluss" und "Ich küsse ihn jetzt" oder "Ich rede nie wieder mit ihr" und "Lass uns wieder Freunde sein" ist einfach zu krass, zu schnell, zu sprunghaft, zu unvorhersehbar. Es wirkt einfach nicht echt. 

Ihre Gefühle zu Noah hingegen sind gut beschrieben, die habe ich ihr meistens abgenommen. 

Die Figuren sind teilweise sehr überspitzt, allen voran Sinas Mutter, aber zu dieser Figur passt es einfach. Ich finde sie furchtbar. So eine Mutter wünsche ich niemandem und ich bin überrascht, wie cool Sina bleiben kann, wie oft sie ihre Wut herunterschluckt und weiter brav die perfekte Tochter spielt, obwohl es in ihrem Inneren brodelt. 
Die kleine Schwester Franzi ist einfach klasse, auch Noah ist ein starker Charakter und Jean ist in seiner Schmierigkeit und Verlogenheit gut gelungen. Und gerade deshalb kann ich nicht verstehen, was Sina an ihm findet. 

Der Plot ist spannend, hat aber zwischendurch seine Hänger. Das Buch war in zwei Nächten ausgelesen, weil ich wissen wollte, wer denn nun hinter dem Mord steckt, für den Noah verhaftet wurde. Die Auflösung fand ich etwas enttäuschend, weil sie so beiläufig abgehandelt wurde, obwohl sie doch ein zentraler Aspekt der Geschichte war. 

Kurz gesagt, eine mitreißende Liebesgeschichte, humorvoll und emotional geschrieben, die mitten ins Herz trifft. 



4 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ cbt ~*~ 393 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-570-16284-2 ~*~ Broschiert ~*~ 14,99€ ~*~ April 2014 ~*~ 

1 Kommentar:

  1. Das Buch gibts jetzt bei Skoobe und dank deiner Rezi werd ich es auf jeden Fall lesen :)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen