Montag, 12. Mai 2014

WO DIE NACHT BEGINNT - Deborah Harkness

Quelle blanvalet


Zum Buch



"Diana Bishop, Historikerin und Hexe, und Matthew Clairmont, Wissenschaftler und Vampir, haben es geschafft: Die Zeitreise in das historische London Elisabeths I. ist dank Dianas immer weiter erwachender Macht erfolgreich verlaufen. Doch kaum angekommen, wird die Liebe der beiden auf eine harte Probe gestellt, denn sie sind mitten in einer Welt der Intrigen, Spione und Geheimnisse gelandet. Geheimnisse, die auch Matthew betreffen und mit denen Diana lernen muss umzugehen. Ist ihre Verbindung stark genug, um dem standzuhalten? Und werden die beiden das Rätsel um das Manuskript Ashmole 782 nun endlich lösen?"





In Die Seelen der Nacht lernten wir Historikerin Diana Bishop kennen, die nicht wahrhaben wollte, dass Hexenblut durch ihre Adern fließt. Wir lernten den uralten Vampir und Naturwissenschaftler Matthew Clarimont kennen. Und wir erfuhren, wie die beiden gegen Dämonen und andere Monster kämpften und sich dabei ineinander verliebten. 

In Wo die Nacht beginnt wird ihre Geschichte weitererzählt, die Übergänge sind nahezu nahtlos. In Anbetracht der Seitenstärke des ersten Bandes ist es ratsam, nicht allzu viel Zeit zwischen den beiden vergehen zu lassen, um nicht den Anschluss zu verlieren. 

Geschichten wie diese gibt es viele. Eine Frau, die sich immer für einen Menschen gehalten hat, erfährt, dass sie in Wahrheit etwas Magisches ist und taucht daraufhin in eine phantastische und erschreckende Welt ein. Dabei verliebt sie sich in ein anderes mythisches Wesen, wie etwa einen Vampir. Was Die Seelen der Nacht und Wo die Nacht beginnt von all den anderen Geschichten abhebt ist vor allem der historische Bezug und die ausgeprägte Liebe zum Detail. Wer sich für historische Orte und Begebenheiten begeistert, kommt hier ganz auf seine Kosten. Angesiedelt ist das Setting im London des 16. Jahrhunderts. 

Obwohl es viele Informationen über die Zeit und Matthews Familiengeschichte gibt, wird Wo die Nacht beginnt nicht langweilig. Es gibt zwar die eine oder andere zähe Stelle, aber sowohl die rasanten Szenen wie auch die Schilderungen der Geschichte sind interessant geschrieben. Zwischendurch wurde mir die Beschreibung des Alltagslebens etwas zu detailliert, man merkt beim Lesen einfach, dass die Autorin weiß, worüber sie schreibt und dass sie selbst sehr an diesem Thema interessiert ist. 

Im zweiten Band treffen unsere Protagonisten auf die Anhänger der "Schule der Nacht". Matthews Freunde haben diese Institution einst gegründet, doch ihre aktuellen Beweggründe bleiben zunächst unklar. Was haben sie vor? Auf wessen Seite stehen sie? Kann man ihnen vertrauen? Während Matthew sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen muss, versucht Diana mehr über die Hexenkunst zu lernen. 

Wo die Nacht beginnt ist eine überzeugende Fortsetzung, die zwar ein klein wenig an Spannung, aber nichts an historischem Charme verloren hat. 



4,5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ blanvalet ~*~ 800 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-38138-8 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ Mai 2014 ~*~ 

Ab dem 19. Mai auch im Taschenbuch erhältlich!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen