Dienstag, 15. Juli 2014

IF YOU LEAVE ~ NIEMALS GETRENNT - Courtney Cole

Quelle Knaur


Zum Buch



"Seit dem Tod ihrer Eltern führt Madison das Familien­restaurant weiter, was all ihre Zeit beansprucht. Daher 
spielen Männer für sie keine Rolle. Das ändert sich 
schlagartig, als sie den faszinierenden Gabriel Vincent kennenlernt. Sie fühlt sich unwiderstehlich von dem 
geheimnisvollen Mann angezogen, bei dessen bloßem Anblick ihre Knie weich werden. Doch genau wie sie 
hat auch Gabriel eine schwere Zeit hinter sich. Wird 
ihre gegenseitige Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden können? "



Nach If you stay war ich mir nicht sicher, ob ich die Geschichte um Pax und Mila weiterlesen sollte, da mir die Beschreibungen teilweise einfach zu vulgär waren. Trotzdem, das Schicksal der beiden hat mich interessiert. In If you leave geht es jedoch in erster Linie um ihre Schwester Madison und deren schicksalhafte Liebe, die sie in dem Soldaten Gabriel findet. 

Auch das unterscheidet die Geschichte von anderen NA, die ich bisher gelesen habe: die wechselnden Protagonisten. Ich finde es gut, dass die Liebesgeschichten nicht unnötig auf drei Bände aufgebauscht werden, sondern dass die Protagonisten aus Band 1 hier nur noch eine Nebenrolle spielen. Madison und Gabe bringen wieder frischen Wind in die Geschichte. Dieses Mal stehen nicht Drogen als Problem im Vordergrund, sondern Gabriels Krankheit: Posttraumatische Belastungsstörung. Das Thema spricht mich etwas mehr an als das Suchtproblem von Pax. 

Generell hat mir der zweite Band besser gefallen und auch die Sprache erschien mir nicht mehr ganz so vulgär. Was mir wieder sehr positiv aufgefallen ist, ist, wie realistisch alles dargestellt wird - abgesehen von der Beziehung an sich. Die sticht etwas heraus, weil sie sich einfach sehr schnell entwickelt und das Ende nicht so ganz zum Ton der Geschichte passen will. Oder anders ausgedrückt: verglichen mit den sonst sehr schonungslos dargestellten Ereignissen wirkt die Liebe zwischen Maddy und Gabe einfach unnatürlich kitschig. Ein bisschen weniger Kitsch hätte eine gute Balance ergeben. 

Ich bin noch immer nicht hundertprozentig überzeugt, aber nach und nach nähere ich mich dem Genre an und ich bin nicht abgeneigt, es noch ein drittes Mal mit Courtney Cole zu versuchen. 





4 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1/2 Punkt

~*~ Knaur ~*~ 430 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-426-51528-0 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ Juli 2014 ~*~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen