Montag, 4. August 2014

MORD ZWISCHEN MESSER UND GABEL - Andrea Busch & Bengt Fosshag

Quelle Gerstenberg



Zum Buch



"Überarbeitete Neuausgabe in bibliophiler Ausstattung. In 34 kulinarischen Kurzkrimis und 99 Rezepten werden giftige Rache und mordsmäßige Intrigen mit der Freude am guten Essen verbunden.
Jetzt um fünf brandneue spannende Krimis und leckere barbarische Buffetrezepte erweitert. In nunmehr 34 kulinarischen Kurzkrimis und 102 Rezepten werden giftige Rache und mordsmäßige Intrigen mit der Freude am guten Essen verbunden. So wie die Rezepte stammen auch die Autoren aus aller Welt, zum Beispiel aus Australien, Amerika, England, Frankreich, Italien und Kanada. Das Sahnehäubchen auf dem opulenten Krimimenü sind Bengt Fosshags kriminelle Illustrationen."




Kulinarische Krimis gibt es schon eine ganze Weile. Warum also nicht mal ein kriminalistisches Kochbuch? In Mord zwischen Messer und Gabel wird diese Idee umgesetzt. 34 kulinarische Kurzkrimis wechseln sich mit 99 leichten aber schmackhaften Rezepten ab. Ebenfalls in der "Mord"-Reihe erschienen sind zum Beispiel Mord im Weinkeller und Mord zwischen Lachs und Lametta. Was ich ein wenig vermisst habe, sind die Abbildungen zu den Gerichten, die Rezepte bestehen lediglich aus schwarzem Text auf weißem Grund. Dafür gibt es zu jedem Krimi eine schwarz-weiße Illustration, die thematisch zur Kurzgeschichte passt.



~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~



Die Krimis kommen aus aller Welt, jeder ist von einem anderen Autor verfasst, jeder spielt an einem anderen Ort. Alle handeln mehr oder weniger stark - wie kann es bei einem Kochbuch anders sein - von Kulinarik. Oftmals geht es um Giftmorde, was sich beim Thema Essen, Trinken und Kochen einfach anbietet. Auch Autoren wie Charlaine Harris (True Blood) befinden sich unter den Verfassern. Die meisten haben mir gut gefallen und mich für eine handvoll Seite sehr gut unterhalten. Diese Kurzkrimis lassen sich auch prima lesen, um Wartezeiten zu überbrücken, während ein Gericht vor sich hin schmort oder abkühlen muss. 

Der schwarze Schnitt ist eine zusätzliche Spielerei, die gut zum schwarz-weiß gehaltenen Inhalt und dem Thema Kriminalgeschichte passt. 



~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Mein Grüner Salat mit warmem Ziegenkäse

Zum Nachkochen habe ich mir eine Vorspeise und einen Hauptgang ausgesucht. Das erste ist Grüner Salat mit warmem Ziegenkäse (Seite 41). Im Restaurant sieht es immer toll aus und schmeckt auch gut. Mein Ergebnis... Naja. Geschmeckt hat es, aber der Käse ist mir total zerlaufen und war so flüssig, dass er kaum aus der Pfanne kam. Mein Vater und ich mochten es trotzdem, meine Mutter dagegen hat nicht einmal den Geruch des Käses ertragen. Ein paar Tropfen Akazienhonig runden das Ganze ab.





Meine Farfalle mit Lachssahnesauce
Das zweite war Farfalle mit Lachssahnesauce (Seite 65). Ein ähnliches Rezept wird bei mir in der Familie sehr oft gekocht, allerdings ohne Wein, Estragon und Möhren. Auch hier scheiden sich die Geister. Während meine Eltern und ich diese neue nachgekochte Variante aromatischer finden, bevorzugt mein Bruder das altbewährte Rezept - was ich dagegen recht fad finde. 
Am nächsten Tag habe ich mir nach der Arbeit die Reste aufgewärmt und obwohl keine Flüssigkeit mehr übrig blieb, schmeckte es noch immer gut. Wenn also etwas übrig bleibt, einfach am nächsten Tag mit ein bisschen Öl in einer Pfanne erhitzen. 



~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~



Ein tolles Buch, das Krimi und Kochbuch miteinander vereint. Zwar fehlen die farbigen Abbildungen der Gerichte, doch das machen die unterhaltsamen Kurzkrimis wieder wett. Generell würde ich Mord mit Messer und Gabel auch nicht als Kochbuch bezeichnen, sondern als Krimisammlung, der die beigefügten Rezepte eine gewisse Würze verleihen. 




4 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1/2 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~ Gerstenberg ~*~ 384 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-8369-2741-3 ~*~ Gebundene Ausgabe, Halbleinen ~*~ 28,00€ ~*~ Format 16,5 x 23,0 cm ~*~ 

Kommentare:

  1. Ich kenne das gar nicht. So Krimis plus Rezepte, aber es hört sich ganz spannend an ;)

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Kochbuch sticht wirklich hervor! Danke für diesen tollen Tipp!

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen