Mittwoch, 17. September 2014

DAS GROSSE WIMMEL-KOCHBUCH - Rotraut Susanne Berner & Dagmar von Cramm

Quelle Gerstenberg


Zum Buch


~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches~*~ ~*~ ~*~



Quelle und Copyright:
Rotraut Susanne Berner & Dagmar von Cramm / Gerstenberg
Die Wimmlinger kennen viele aus ihrer Kindheit und noch heute begeistern die Geschichten der sympathisch gezeichneten Figuren. Jetzt endlich gibt es etwas Neues aus der Welt der Wimmlinger: Das Große Wimmel-Kochbuch ist die ideale Möglichkeit für Kinder, sich grundlegende Fertigkeiten in der Küche selbst beizubringen. Es ist ein Kochbuch, dass die Kinder direkt anspricht und extra für sie geschrieben wurde. Die Rezepte sind einfach und gut nachzukochen. Wann immer der Einsatz von Messern oder elektrischen Geräten wie etwa einem Pürierstab erforderlich wird, wird den Kindern geraten, einen Erwachsenen dazuzuholen, der diese Aufgaben übernimmt. 


Die liebenswürdigen Wimmlinger erklären nicht nur Schritt für Schritt, wie ein Gericht zubereitet wird, sondern geben auch hilfreiche Tipps. Allen voran einige Küchenregeln, wie etwa sich vorher die Hände zu waschen, Haare hochzubinden, auf Sauberkeit zu achten und hinterher zu putzen. Aber auch Spielerisches, wie etwa einen Wer-kennt-die-meisten-Nudelsorten-Wettbewerb gibt es. 

Quelle und Copyright:
Rotraut Susanne Berner & Dagmar von Cramm / Gerstenberg
Das Kochbuch ist reich bebildert, allerdings beschränken sich diese Fotos tatsächlich auf Illustrationen. Viele Wimmlinger werden vorgestellt und werden dann bei verschiedenen Arbeitsschritten oder am Tisch gezeigt. Es gibt eigentlich keine Bilder der fertigen Gerichte, es stehen immer Wimmlinger im Mittelpunkt. Zwischendurch wären ein paar Bilder, die den Kindern zeigen, was sie da eigentlich kochen, ganz schön gewesen. Das Bild zum Bananenbrot ist beispielsweise eine Wimmlingerfrau, die einen übergroßen Bananenkoffer trägt. Nett gemacht, aber in Zeiten, in denen so manches Stadtkinder denkt, Kühe seien lila, vielleicht etwas ungünstig. Eine ausgewogene Mischung zwischen Wimmlingerbildern und Essensbildern hätte mir besser gefallen. Dafür gibt es zwischendurch immer wieder kurze Vorstellungen von beispielsweise verschiedenen Nudeln oder Kräutern. 


~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Mein Bananenbrot
Die Rezepte sind nach Jahreszeiten unterteilt. Zu Beginn jeder Jahreszeit gibt es ein Gedicht und dazu passende große Wimmlinger-Bilder. 

Das Rezept, das ich mir ausgesucht habe - Bananenbrot (Seite 120) - war leicht verständlich geschrieben und gut nachzubacken. Dadurch, dass man aber Pürierstab, Handrührgerät und Backofen bedienen muss, ist es kein Gericht, dass ein Kind alleine nachbacken kann. 


~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~



Eine schöne Möglichkeit für die Kleinen, den Kochlöffel einmal selbst zu schwingen. Informativ und verspielt, genau die richtige Mischung für neugierige Nachwuchsköche. 




3 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Rezepte 1/2 Punkt, Vielfalt 1/2 Punkt, Aufmachung 1/2 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~Gerstenberg  ~*~ 144 Seiten ~*~ 150 Bilder ~*~ ISBN: 978-3-8369-5726-7 ~*~ Flexibler Einband~*~ 19,95€ ~*~ Format 200 x 25,0 cm ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen