Donnerstag, 11. September 2014

ECHT ITALIENISCH ~ VENEZIANISCHE KÜCHE - Cinzia Armanini

Quelle Gerstenberg


Zum Buch



Echt italienisch! Venezianische Küche bietet eine Auswahl an 80 "traditionellen und modernen Rezepten" aus einer der schönsten Stadt Italiens. Die Rezepte sind, wie könnte es bei einer Stadt, die so sehr von Wasser umgeben und durchdrungen ist, sehr maritim. Viele Speisen sind mit Fisch und/oder Meeresfrüchten versehen, Fleischrezepte findet man in diesem Kochbuch eher weniger. 


~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches~*~ ~*~ ~*~



Venezianische Küche beginnt mit einem Vorwort von Gianluca Bisol, dem Generaldirekt des Weinguts Bisol, über einen kurzen geschichtlichen Abriss Venedigs. Eine Karte gibt einen schönen Überblick über Venedig und die anderen Inseln, die es umgeben. Bevor die Rezepte beginnen, gibt es ein kleines Porträt über Venedig, versehen mit vielen farbigen Fotos von Menschen, die dort mit Kulinarik zu tun haben. 

Die darauf folgenden Rezepte sind folgendermaßen gegliedert:


Quelle und Copyright: Laurent Grandadam / Gerstenber
  1. Antipasti und Cocktails
  2. Die Artischocken von Sant'Erasmo
  3. Baccalá und Stockfisch
  4. Pasta und Risotto
  5. Der Grudelfisch
  6. Risibisi
  7. Fisch- und Fleischgerichte
  8. Venezienaische Meeresmuscheln
  9. Beilagen
  10. Desserts
Im Anschluss gibt es noch nützliche Tipps und Informationen zu den Spitzenstickereien aus Burano, eine Übersicht verschiedener Weine, Tipps zum "Essen gehen in der Lagune", ein Glossar und ein Rezeptverzeichnis. 

Das Buch ist reich bebildert und zeigt viele authentische Bilder aus dem venezianischen Kochalltag. Oftmals finden sich statt bloßen Fotografien der fertigen Gerichte Porträts von Köchen bei der Arbeit. Zwischen den Rezepten gibt es immer wieder stimmungsvolle Bilder aus der Region. Die Fotos sind sehr atmosphärisch und versprühen Faszination über und Liebe zu Venedig. 



~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Mein Pesce San Pietro in padella 
Wie schon angesprochen, sind die Rezepte sehr fischlastig. Für mein erstes nachgekochtes Rezept habe ich mich für Pesce San Pietro in padella (Petersfisch aus der Pfanne, Seite 194) entschieden. Es ist ein einfaches Rezept mit einem schmackhaften Ergebnis. Ich hätte mir lediglich Tipps für Beilagen gewünscht. Da ich diese zwei Zutaten gerade Zuhause hatte, habe ich Möhrengemüse und Bratkartoffeln dazu gemacht. 


~*~*~


Mein Spritz Aperol Veneziano
Vor einigen Jahren in Venedig kennen und lieben gelernt habe ich den Spritz Aperol Veneziano (Seite 28). Es ist ein erfrischender Aperitif aus Prosecco, Aperol, Mineralwasser und einer Orangenscheibe. Das Mischverhältnis ist lecker und erinnert mich sofort an die schönen Abende, die ich damals in Venedig verbracht habe. 





~*~*~


Mein Torta di mele
Zum Schluss gab es Torta di mele (Seite 247),  venezianischen Apfelkuchen. Passenderweise sind die Äpfel in meinem Garten gerade reif geworden und mussten schnell weiterverarbeitet werden. Ich selbst mag keinen Apfelkuchen, daher kann ich den Geschmack nicht beurteilen, doch das von meiner Familie leer gegessene Blech spricht für sich. 

Es ist schön, dass man sich mit den teilweise sehr einfachen und doch ansprechenden Rezepten ein Stück Venedig nach Hause holen kann. 



~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~




Echt italienisch! Venezianische Küche ist Muss für alle Liebhaber der venezianischen Küche. Durch seine schöne Aufmachung versprüht es mediterranen Flair und die zahlreichen authentischen Fotos lassen einen beim Betrachten beinahe die salzige Luft riechen. 


4 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1/2 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~Gerstenberg  ~*~ 287 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-8369-2778-9 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 26,00€ ~*~ Format 20,0 x 24,0 cm ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen