Donnerstag, 18. September 2014

HIGHWAY JUNKIE - Dirk Rohrbach

Quelle Piper / National Geographic


Zum Buch



In einem anderen Buch habe ich einmal gelesen, dass jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben einen Roadtrip durch Amerika machen müsste. Als jemand, der das Glück hatte, schon zwei dieser Roadtrips machen zu dürfen, kann ich diesen Satz nur unterschreiben und Dirk Rohrbach zeigt in seinem eindrucksvollen Bildband Highway Junkie - Mitten durch Amerika, warum das so ist. 

Quelle und Copyright: Dirk Rohrbach / National Geographic
In seinem Buch nimmt er uns mit auf eine Reise, die ein unverfälschtes und authentisches Amerika zeigt. Er porträtiert Straßenmusiker, Farmer, Cowboys, einfach echte Menschen. Und natürlich zeigt er uns ganz viel Natur und Landschaft, kleine Ortschaften und größere Städte, Festivals und Einsamkeit. Sein Weg führt von Hanau nach New York, durch Virginia nach Nashvilla, von dort über Missouri nach Colorado, nach Nevada und schließlich durch Kalifornien nach Santa Monica. Den Großteil dieser Strecke hat er auf seinem Rad zurückgelegt, die Kamera immer griffbereit. Insgesamt war er innerhalb von 25 Jahren 40 Mal dort und hat zehntausende von Meilen zurückgelegt. 

Bevor die Reise losgeht, stellt er unter "On a steel horse I ride" (Bon Jovi lässt grüßen) seine Ausrüstung vor. Das macht es Lesern, die von seiner Begeisterung angesteckt wurden, leichter, sich eine Übersicht über die benötigte Grundausrüstung für solch einen Roadtrip mit dem Fahrrad zu machen.  
Quelle und Copyright: Dirk Rohrbach / National Geographic
Wie es sich für einen Bildband gehört stehen die Fotos eindeutig im Mittelpunkt, aber auch seine Reisereportage ist nicht uninteressant. Er spielt mit verschiedenen Schriftarten, trotzdem ist das Layout gelungen und alles andere als unruhig. Es bewahrt auf allen Seiten eine gewisse Struktur und Ordnung. 


Die ausgewogene Mischung aus Fotos und Reportage, aus einsamer Natur und turbulentem Stadtleben macht diesen Roadtrip so unglaublich spannend und faszinierend. Ich habe dort Flecken wiedererkannt, an denen ich selbst schon war, und unzählige neue Orte gefunden, die ich unbedingt besuchen möchte. 

Mich hat das Fernweh gepackt (wenn ich auch lieber mit dem Auto als mit dem Fahrrad fahre) und bei der nächsten USA Planung, wann auch immer sie sein wird, werde ich Dirk Rohrbachs Highway Junkie sicherlich berücksichtigen. 


~*~ National Geographic ~*~ 224 Seiten ~*~ ISBN: 978-3866904101 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 29,99€ ~*~ August 2014 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen