Sonntag, 21. Dezember 2014

FLUCHMOND - Simone Dorra

Silberburg


Zum Buch
*KLICK*

Zum Teaser
*KLICK*
 

"Die geliebte Großmutter der Fantasy-Illustratorin Miriam Trautwein ist gestorben. Miriam erbt das abgelegene Haus im Schwarzwald, in dem sie glückliche Kindheitstage verbracht hat, und entscheidet sich, aus Norddeutschland ins Wolftal überzusiedeln.
Miriam trifft alte Bekannte wieder, lernt aber auch neue kennen. Besonders fasziniert sie der Kunstschreiner Ralf Markward. Seine Familie scheint von mysteriösen Geschichten umgeben zu sein und er selbst lebt sehr zurückgezogen. Miriams Freundschaft mit dem rätselhaften Mann vertieft sich immer mehr, bis daraus Leidenschaft und schließlich Liebe wird.
Doch dunkle Schatten fallen auf das junge Glück. Im nahegelegenen Wolfsgehege wird ein grauenhafter Fund gemacht. Und als Miriam im Schmuckkästchen ihrer Großmutter eine Kette mit einer merkwürdigen Silberscheibe findet, wird deutlich, dass unheimliche Mächte mit im Spiel sind. Als Miriam endlich begreift, dass manche alten Legenden tatsächlich wahr sind, muss sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen …"



Bei Romanen, vor allem Fantastic Romance Romanen von kleinen Verlagen, von denen ich zuvor noch nie etwas gehört habe, bin ich immer recht skeptisch, da ich damit bisher hauptsächlich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Fluchmond jedoch wurde mir wärmstens empfohlen und auch der Inhalt hat mich angesprochen. Und es hat mir gezeigt, dass es in diesem Genre durchaus noch versteckte Perlen gibt. 

Schon nach den ersten Sätzen begeistert Simone Dorra durch eine ausdrucksstarke, leicht blumige Sprache, die mich völlig in ihren Bann gezogen hat. Alles wirkte plastisch, zum Greifen nahe und in meinem Koppf spielte sich ein Film ab. Es ist eine schöne, fesselnde Sprache, genau richtig für diese fantastische Geschichte. 

Worum es geht, welche mystische Figur uns in diesem Roman begegnet, ist bei Cover und Titel nicht schwer zu erraten, doch das ist nicht weiter schlimm. In dieser Geschichte geht es gar nicht so sehr um das "Was ist er?" sondern "Ist er einer der Guten oder einer der Bösen?" und genau mit dieser Frage weiß Dorra zu spielen. Sie spielt mit ihren Lesern, führt sie in die Irre, setzt falsche Fährten und schürt zwiegespaltene Gefühle dem männlichen Protagonisten gegenüber. Sie schafft es, dass man mit den beiden mitfiebert, dass man hofft und bangt. 

Mich hat Fluchmond nicht nur überzeugt, sondern restlos begeistert und ich hoffe, dass es schon bald mehr aus Simone Dorras Feder zu lesen geben wird.




4,5 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Silberburg ~*~ 480 Seiten ~*~ ISBN: 978-3842513457 ~*~ Broschiert ~*~ 12,90€ ~*~ Juli 014 ~*~

1 Kommentar:

  1. Ganz herzlichen Dank! Ich freu mich sehr!

    Liebe Grüße und ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest

    Simone Dorra

    AntwortenLöschen