Sonntag, 15. Februar 2015

BOOKS AND BISCUIT KOCHT #23


Seit ich mich erinnern kann, ist das beste am Brathähnchen die Haut. Schon als Kind habe ich sie immer als erstes abgezogen und bis zum Schluss in heißer Sauce liegen lassen. Kein Wunder also, dass die Marinade bei der Zubereitung das Wichtigste für mich ist.
#23 Brathähnchen mit Kartoffeln

Brathähnchen mit Kartoffeln





Zutaten
(für 4-6 Personen)
2 Bio Hähnchen
1 kg Kartoffeln
Pfeffer
Kräutersalz
Knoblauch-Olivenöl

Für die Marinade
2 EL mittelscharfer Senf
2 EL Akazienhonig
2-3 EL Knoblauch-Olivenöl
1/2 - 1 EL Paprikapulver mild
bunter Pfeffer, frisch gemahlen
1 x Lacroix Rinder-Paste 40 g
Red-Hot-Chilli-Curry nach Geschmack


Zubereitung


Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. 

Die Hähnchen vorab zerteilen, so lassen sich Brust, Flügel und Beine leichter marinieren. Alle Zutaten der Marinade zu einer Paste verrühren und damit die Hähnchenteile von allen Seiten einpinseln. 

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. 

Eine große feuerfeste Pfanne mit Olivenöl auspinseln. Die Kartoffelscheiben auf dem Boden verteilen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die marinierten Hähnchenteile obenauf legen. Ca. 60 Minuten im Backofen garne. 

Mein Tipp #1: Bleiben Reste übrig, kann man die am nächsten Tag prima noch einmal aufwärmen. Schön durchgezogen schmecken die Kartoffeln sogar noch besser.


Books and Biscuit wünscht Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen