Sonntag, 22. Februar 2015

BOOKS AND BISCUIT KOCHT #24

Einmal im Jahr, im Januar oder Februar, schaue ich, welche Zutaten aus der Weihnachtsbäckerei noch übrig sind und backe daraus einen

#24 Restekuchen.


Er schmeckt jedes Mal anders, da die Zutaten variierend und es ist jedes Mal erstaunlich, wie lecker er ist. 


Zutaten
(für 1 Springform)


200 g Butter
160 g Roh-Rohrzucker
1 TL gemahlene Vanilleschote
4 Eier
350 g feines Weizenmehl, backstark
160 g gemischte Nüsse (dieses Jahr waren es gehackte Pistazien, gehobelte und gemahlene Mandeln und gemahlene Haselnüsse)
3-4 TL Trinkkakao
75 g backstabile Schokotröpfchen (oder ähnliche Schokolade)
50 ml Sahnelikör (dieses Jahr war es Kaffee, davor waren es schon Irish Cream, Schokolade und Haselnuss. Hauptsache, es ist ein Sahniger.)
75 ml Milch
1 Pck. Backpulver 


Butter oder pflanzliches Öl für die Backform.
Ggfls. Semmelbrösel 




Zubereitung

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. 

Butter und Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Vanille und Eier hinzugeben und eine Minute weiterschlagen. 
Mehl, Nüsse, Kakao, Backpulver und Schokotropfen beigeben. Sobald alles gut vermischt ist, Milch und Likör hinzufügen. 
Die Backform gut einfetten. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, streut sie zusätzlich mit Semmelbröseln aus. Mir wird er dann an den Rändern zu trocken, daher lasse ich sie weg und vertraue auf das Fett. 

Den Kuchen ca. 60 bis 70 Minuten backen. Nach ca. 60 Minuten eine Garprobe machen und eventuell mit Alufolie abdecken. Sobald er gar ist, den Ofen ausschalten und den Kuchen weitere 10 Minuten darin ruhen lassen. Anschließend herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen. 

Wer mag, serviert ihn mit frischer Schlagsahne. Besonders toll schmeckt ers wenn man einen Schuss des verwendeten Likörs auch in die Schlagsahne gibt.

Books and Biscuit wünscht guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen