Montag, 16. Februar 2015

DUCASSE NATURE - Alain Ducasse & Paule Neyrat

Quelle Hädecke



Zum Buch
*KLICK*




Ducasse Nature ist ein Buch, in das ich mich auf den ersten Blick verliebt habe. Dieses kindliche, fröhliche Cover, der weiche Einband. Die Mischung aus saisonaler, gesunder und französischer Küche...



~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~



Quelle und Copyright: Hädecke / Alain Ducasse / Paule Neyrat
 Es beginnt mit einem ungewöhnlichen Vorwort. Statt einem steifen Text finden sich hier Karrikaturen von Alain Ducasse und Paule Neyrat, die - Zutaten sammelnd und kochend - erzählen, wie sie ihre Liebe zum Essen und Kochen entdeckt haben. Sie erzählen davon, wie sie es geschafft haben, Sterneküche so zu vereinfachen, dass sie in heimischen Küchen nachgekocht werden kann. 



Darauf folgen ohne weiteres Vorgeplänkel die verschiedenen Rezepte, die noch einmal nach Hauptzutat unterteilt sind:
  1. Vorratskammer
  2. Pasten, Saucen & Dips
  3. Getreide
  4. Suppen
  5. Gemüse
  6. Aus dem Meer
  7. Vom Land
  8. Desserts
Quelle und Copyright: Hädecke / Alain Ducasse / Paule Neyrat
Auch diese Unterkapitel werden mit karrikatierten Dialogen eingeführt. Ich liebe, wie die Zeichnungen das Kochbuch auflockern und dem Ganzen so eine gewisse Vertrautheit und Gemütlichkeit verleihen. Als säße man mit Alain und Paule zusammen, während sie aus dem Nähkästchen plaudern. 
Im Anschluss an die Rezepte gibt es ein ausführliches Rezeptregister sowie einige Restaurantadressen, in denen man Ducasse Küche probieren kann. Leider ist nichts davon auch nur annähend in meiner Nähe, sonst würde ich hinfahren.

Quelle und Copyright: Hädecke / Alain Ducasse / Paule Neyrat
Die Food Fotos sind ansprechend und passen gut zum übrigen Layout. Schön finde ich, wie die Kochbuchseiten gestaltet sind. Nicht nur die Schriftart gefällt mir und der Umgang mit Farben, sondern auch, wie die Seite aufgebaut ist. Am Rand findet sich häufig eine Zeichnung der beiden in der Küche und darunter stehen Tipps und Hinweise zum jeweiligen Gericht. Auch Essenszeichnungen wie auf dem Cover finden sich auf einigen Seiten. Vor allem auf solchen, die ohne Foto oder mit nur wenig Text nackt aussehen würden. Zwischendurch finden sich auch immer wieder Seiten mit Fotos von Alain Ducasse. Auf dem Markt, in der Küche, im Garten, auf dem Feld...


~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Spontan habe ich so einige Rezepte gefunden, die ich ausprobieren möchte. Hirse mit Steinpilzen und geräucherter Entenbrust (116), Pfifferlinge mit Spinat, Mandeln und Zitrone (172) oder Kalbspiccata mit Salbei und Schmorrmöhren (318). 
Weil mir die Entscheidung dieses Mal so schwer fiel, habe ich drei statt den üblichen zwei Gerichten nachgekocht. Zuerst ein Kürbisgratin (176), das als Abendessen für zwei dienen sollte. Mit einem kleinen Hokkaido hat es genau gereicht und war so lecker, das wir es eine Woche später noch einmal gekocht haben. Es ist schnell und unkompliziert vorbereitet, den Rest erledigt der Ofen. 



Das zweite Rezept sollte als Abendessen für vier Leute funktionieren; Schwarze Bohnen, Speck und Zwiebeln (208). Bei den schwarzen Bohnen war ich zunächst skeptisch, ich kenne sie nur aus der asiatischen Küche, wo sie mir nicht schmecken. In diesem Gericht jedoch hatten sie keine seltsamen Eigengeschmack und haben hervorragend mit dem Speck harmoniert. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch toll schmeckt, wenn man 50% der schwarzen Bohnen durch Kidneybohnen ersetzt. 

Das dritte Gericht fungierte als Sättigungsbeilage: Kartoffeln aus dem Backofen (222). Eigentlich habe ich das selbst schon oft gekocht. Die Besonderheit hieran waren die Kirschtomaten, die ebenfalls mit aufs Blech kommen. Vielleicht täusche ich mich ja, aber ich fand, dass die Kartoffeln weniger trocken geschmeckt haben. Und die gebackenen Tomaten an sich waren ebenfalls toll. 
Drei Rezepte ausprobiert, dreimal begeistert. Besser geht's nicht, oder?


~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~




Ducasse Nature bietet alles, was das Herz begehrt, und begeistert obendrei durch humorvolle Zeichnungen, ansprechende Fotos und ein rundum gelungenes Layout. Dieses Kochbuch ist ein Traum.  


   5 von 5 Punkten




Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1 Punkt 


 ~*~ Hädecke ~*~ 360 Seiten ~*~ 181 Farbfotos ~*~ ISBN: 978-3-7750-0632-3 ~*~ Hardcover ~*~  34,00€ ~*~ 2014 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen