Sonntag, 22. Februar 2015

MORTAL HEART ~ DAS ERBE DER SEHERIN (Band 3) - Robin LaFevers

Quelle cbj


Zum Buch

 

Mortal Heart - Das Erbe der Seherin ist - leider! - der letzte Band von Robin LaFevers historischer Fantasy-Trilogie. Er handelt von Annith, dem Mädchen, das schon am längsten im Kloster des heiligen Mortain lebt. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich Ismae und Sybella folgen und ihren eigenen Auftrag im Namen Mortains antreten zu dürfen. Doch die Äbtissin, die sie früher vor dem Drachen (der alten Äbtissin) beschützt hat, hat andere Pläne für sie. Sie will sie für immer ans Kloster binden und zur neuen Seherin machen. Annith ist entsetzt. Als die Äbtissin geschäftlich nach Guerande reist, beschließt Annith, ihr zu folgen, und schleicht sich aus dem Kloster. Doch auf ihrem Weg wird sie von den Teufelsknechten aufgegriffen, deren Anführer des mytseriöse Balthazar ist. Im Kloster hieß es stehts, die Teufelsknechte würden ausgesandt, diejenigen zu bestrafen, die sich Mortains Willen widersetzten. Waren sie also hinter Annith her? Es beginnt ein gefährliches Abenteuer, in dem Annith viel über sich selbst, Mortain, das Kloster und seine Mägde lernt. 

Während der ersten Kapitel habe ich mich ein wenig schwer getan, mich in LaFevers Welt zurechtzufinden. Ich hatte keine Erinnerung an die Figur der Annith und brauchte ein wenig, mich wieder an die Geschichte von Ismae und Sybella zu erinnern. Die Geschichte von Annith ist wieder eine ganz andere als die der anderen beiden Mädchen, und gleichzeitig ist sie nicht minder spannend. Vielleicht ist es sogar der beste der drei Bände. Dadurch, dass jeder das Schicksal einer anderen Figur begleitet, hat jeder seinen ganz eigenen Reiz. 

In diesem gefällt mir besonders die ausgewogene Mischung. Einerseits wird der Konflikt zwischen der Bretagne und Frankreich thematisiert, der, wie LaFevers später erklärt, auf Tatsachen basiert, allerdings hier und da etwas ausgeschmückt oder komprimiert wurde. Der Mix aus Fakt und Fiktion gefällt mir sehr gut. Andererseits geht es um Annith, die herausfindet, dass ihr ganzes Leben eine Lüge war. Immer, wenn man dachte, das war das große Geheimnis, wird ein weiteres aufgedeckt. Es ist unglaublich, wie sehr sie belogen wurde. Gleichzeitig findet sie in Balthazar etwas, das sie sich zuvor nicht erhofft hat: Liebe. Aber kann sie mit einem Teufelsknecht glücklich werden?

In Mortal Heart werden alle Stränge aus den vergangenen Büchern zusammen- und weitergeführt. Ismae und Duval, Sybella und de Waroch, Herzogin Anne, die politischen Konflikte. Die einzige Kritik, die ich anführen könnte, wäre die, dass das Ende vielleicht ein klein wenig zu glücklich ist. Ich hatte fest mit einer großen Katastrophe gerechnet - was nicht heißt, dass ich sie mir gewünscht habe. Ich war einfach nur überrascht. 

Robin LaFevers hat es zum dritten Mal geschafft, mich zu begeistern und mit ihrer Geschichte völlig in ihren Bann zu ziehen. Die gut 600 Seiten waren viel zu schnell gelesen und obwohl das Ende runder nicht sein könnte, wünschte ich, es würde mehr Geschichten aus der Welt von Sybella, Ismae und Annith geben. Vielleicht aus Sicht solcher, die einem anderen der Neun dienen?





4,5 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ cbj ~*~ 606 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-570-40180-4 ~*~ Broschiert ~*~ 14,99€ ~*~ Februar 2015 ~*~

Kommentare:

  1. Danke für die Rezension und den Tipp. Band 1 und 2 habe ich schon gelesen. Band 3 kommt nun gleich auf die Wunschliste :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dir 1 und 2 gefallen haben, wirst du 3 lieben :)

      Löschen