Donnerstag, 23. April 2015

DANGEROUS VISIONS ~ ES LIEGT IN DEINER HAND - Aprilynne Pike

Quelle cbj


 Zum Buch




Vor einiger Zeit hat Aprilynne Pike es geschafft, mich mit ihren Romanen um Elfe Laurel zu verzaubern. Auch ihre Göttinnen-Dilogie hat keinen schlechten Eindruck hinterlassen. Nun legt sie mit Dangerous Visions einen packenden Mystery-Thriller vor. 

Die 16-jährige Charlotte wird in der Schule gemieden, die meisten bezeichnen sie als Freak. Denn Charlotte hat eine Gabe, von der niemand wissen darf: sie hat Visionen, kann die Zukunft sehen. Ihre Tante Sierra, die ist wie sie, sagt, sie muss sie um jede Preis unterdrücken. Die Versuchung, die Zukunft zu ändern, sei zu groß, die Konsequenzen daraus zu katastrophal. Als sechsjäährige musste Charlotte das am eigenen Leib erfahren, als beim Versuch, ihre Tante zu retten, ihr Vater sterben musste und ihre Mutter an einen Rollstuhl gefesselt wurde.

Charlotte ist ein Orakel und hadert mit ihrem Gewissen, als der erste Mord an ihrer Schule geschieht. Sie hat ihn gesehen, die Vision war zu stark, um sie zu verdrängen. Und noch jemand scheint dieser Ansicht zu sein, denn sie bekommt geheimnisvolle SMS: Wer weiß von ihrer Gabe?

Dangerous Visions erzählt mehr, als ich hier zusammenfassen kann und möchte. Es geht um Identitätsfindung und die Akzeptanz des eigenen Selbst. Es geht um Familie und Vertrauen und Geheimnisse. Es geht um Morde innerhalb des eigenen Umfelds und wie man damit umgehen soll. Es geht um die erste Liebe und Illusionen. 

Dangerous Visions ist ein packender, teilweise blutiger Mystery-Thriller für junge Leser ab 13 Jahren. Etwas schade fand ich, dass der Plot einem Baukastensystem zu folgen scheint, weil er so durchschaubar ist. Für erfahrene Thrillerleser sind die zwei großen Fragen - Wer ist der Mörder? und Wer ist Shelby? - sehr leicht und schnell zu beantworten (lange bevor die Protagonistin die Antwort kennt), was dem Ganzen ein wenig Spannung nimmt. Die tieferen Gründe des Mörders sind dagegen wieder interessant und originell (und fantastisch), woran man vielleicht erkennen kann, dass Mystery/Fantasy Pike besser liegt. Auch die Figuren sind ein bisschen platt und gerade bei Sierry, Smith und vielleicht auch der Mutter hätte ich mir mehr Ausarbeitung und Tiefe gewünscht. Vor allem in Sierra steckt sicherlich noch viel mehr Potenzial, als uns in Dangerous Visions - Es liegt in deiner Hand gezeigt wurde.



4 von 5 Punkte

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Figuren 1/2 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ cbj ~*~381 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-570-15994-1 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag ~*~ 16,99€ ~*~ 30. März 2015 ~*~   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen