Montag, 27. April 2015

DIE ANATOMIE DER NACHT - Jenn Bennett


Quelle Carlsen



Zum Buch

 



Sie will wissenschaftliche Zeichnerin werden. Er ist ein gesuchter Graffiti-Sprayer. Sie kommt aus einer kaputten Familie. Seine versteckt ein Geheimnis. Beide fühlen sie sich wie magisch vom Gegenüber angezogen.

Bex und Jack begegnen sich zufällig mitten in der Nacht einer Bushaltestelle und kommen ins Gespräch. Keiner von beiden hätte damals gedacht, was sich aus der Begegnung entwickeln würde und wie sehr die Bekanntschaft ihr beider Leben von da an beeinflussen würde. Wir erleben alles aus der Ich-Perspektive der leicht sarkastischen Bex, die ihr bisher eher schwieriges Leben mit Zynismus überspielt. Ihre Vorliebe für anatomische Zeichnungen und totes Gewebe haben sie in der Schule zur Außenseiterin gemacht und auch ihre Mutter, Krankenschwester Katharina, wünschte sich, ihre Tochter würde mit ihrem Talent lieber schöne Dinge zeichnen. Mit Jack erfährt sie das erste Mal, was es heißt, sich lebendig zu fühlen. Vielleicht liegt das auch an dem Nervenkitzel, an den verbotenen Abenteuern, die sie zusammen erleben.

Die Geschichte erzählt davon, wie sich zwei Menschen treffen und sich ihre Leben danach verbinden. Es ist eine Liebesgeschichte, die berührt, ohne zu kitschig zu sein. Sie ist romantisch, zwischendurch vielleicht sogar ein bisschen over the top, aber niemals zu schnulzig. Sie ist einfach schön.

Dadurch, dass die Geschehnisse in den Ferien stattfinden, bleibt dem Leser der typische Highschool Alltag in diesem Roman erspart. Stattdessen fokussiert er sich auf Bex und Jack, auf ihre Zusammentreffen, ihre familiären Probleme, ihre Zukunftsängste. Auf Bex Teilnahme an einem Kunstwettbewerb, der als roter Faden fungiert und dessen Ausstellung mit anschließender Bekanntgabe des Gewinners gleichzeitig den Abschluss der Geschichte einleitet. Es gibt Hochs und Tiefs bei den Figuren, bei manchen Aspekte hätte man noch ein bisschen mehr in die Tiefe gehen können. Am Ende hätte ich mir gewünscht, noch länger in der Welt von Bex und Jack bleiben zu dürfen, noch mehr über sie zu erfahren. Grandios wäre es gewesen, Bex Zeichnungen und Jacks Graffiti wirken sehen zu können, vor allem Bex Abschlussbild, das sie für den Wettbewerb eingereicht hat. Andererseits war es so gut beschrieben, dass man es sich auch gut vorstellen konnte.

Die Anatomie der Nacht hat mich berührt und ich hätte unbeschreiblich gerne noch weiter gelesen. Wer weiß, vielleicht tut uns Jenn Bennett ja irgendwann diesen Gefallen? 





5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

~*~ Königskinder ~*~ 352 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-551-56011-7 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag ~*~ 17,99€ ~*~     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen