Donnerstag, 18. Juni 2015

TOSKANA ~ DAS KOCHBUCH - Phaidon by edel

Quelle edel

Zum Buch



Die meisten Phaidon /edel Kochbücher haben mich bislang begeistert und als jemand, der selbst schon zwei Mal in der Toskana war und es kaum erwarten kann, wieder dorthin zu riesen, habe ich mich natürlich sehr auf das Toskana Kochbuch gefreut. Auch das Cover ist überaus gelungen, da die Geschirrelemente sofort klar machen, dass es sich hierbei um ein Kochbuch handelt, und die rustikalen Zeichnungen sofort die Atmosphäre verschaffen, mit der ich die Toskana verbinde. Leider ist das Cover aber auch der Teil des Buches, der mir mit Abstand am Besten gefällt. Der Inhalt war für mich sehr enttäuschend. 


~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~




Copyright: Phaidon by edel/ Edward Park (Fotograf)
Die kleine Karte in den Buchdeckeln ist sehr süß und im Stil des Covers, sie verschafft einen guten Überblick über die Regionen der Toskana. Kleine Symbole deuten an, wo es Fisch, wo Wein und wo Oliven(öl) gibt. Die Einleitung ist mit "Eine Reise durch die Toskana" betitelt. Hier gibt es einige Information rund um die Themen Historie, Traditionen, Küche, Trends und Mode, etc. Leider wurde beim Text auf einen Blocksatz verzichtet, des linksbündige Layout wirkt etwas unaufgeräumt. Zur Bindung hin wurde ein Drittel der Seite frei gelassen, um Platz für eventuelle Fotobeschreibungen zu haben. Auch die Impressionen in Form von Fotos sind für meinen Geschmack eher enttäuschend, da sie recht farblos sind - der Himmel auf fast allen Landschaftsbildern ist weiß-grau und trist. 


Zwischendurch gibt es immer wieder Seiten, die sich den typisch toskanischen Zutaten widmen. So wird beispielswiese erklärt, dass Olivenöl aus Lucca so hochwertig ist, dass es im neunzehnten Jahrhundert als eines der ersten Lebensmittel aus der Toskana nach Amerika exportiert wurde (55). Auch zu den berühmten Cantucchini oder zu Rindfleisch und Lämmern gibt es erklärende Seiten. Auch hier gilt wieder: der Inhalt ist interessant, das Layout verbesserungswürdig. Unterteilt sind die rezepte übrigens nach Städten / Regionen, was eine nette Idee ist. Darunter finden sich unter anderem Lucca, Florenz, Pisa, Siena und Arezzo. 
Copyright: Phaidon by edel/ Edward Park (Fotograf)

Die Rezeptseiten selbst sind recht einfach - und leider auch langweilig - aufgebaut. Schwarzer Text auf weißem Grund, hier und da mal ein Strich zur Abtrennung. Viel ungenutzte weiße Fläche, die man mit kleinen stilisierten Bildern im Stil des Covers und der Karte hätte auflockern können. Und eine hellblaue Überschrift, die überhaupt nicht zum Farbton der Food Fotos passt - denn der ist eher braun. Auch die Food Fotos haben mich enttäuscht. Sie sind nicht nur sehr schlicht - was manchmal toll aussehen kann, hier aber irgendwie nicht - sondern sehen leider auch nicht appetitlich aus. Bei einigen hatte ich das Gefühl, dass man sich weder beim Anrichten noch beim Fotografieren sonderlich Mühe gegeben hat. Vielleicht sollte es rustikal wirken, aber auf mich macht es einfach einen lieblosen Eindruck. Auch die Tierfotos wie etwa der Maremmana-Rinder (198/199) machen einen sehr laienhaften Eindruck




~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Quelle und Copyright: Phaidon by edel/ Edward Park (Fotograf)
Für jemanden, der bei der Auswahl von Gerichten viel Wert auf die dazugehörigen Food Fotos legt, habe ich mich dementsprechend schwer getan, ein Rezept zum Nachkochen auszusuchen. So schwer, dass ich in der Tat keines gefunden habe. Das soll natürlich nicht heißen, dass in diesem Buch keine leckeren Rezepte sein können und man darf natürlich nicht nur nach dem Optischen gehen. Doch in meiner Familie isst das Auge mit und als ich auch nach fünfmaligen Durchblättern nichts gefunden habe, das mich anspricht, habe ich beschlossen, dieses Mal nichts nachzukochen.
Um euch trotzdem einen Einblick zu geben, welche Gerichte sich in Toskana befinden, gibt es hier eine kleine Auswahl. Zum besseren Versztändnis, um was es sich handelt, nebe ich die deutsche Übersetzung, die neben den italienischen Namen steht.

  • Crostini mit Palmkohl (60)
  • Emmer-Suppe aus Garfagnana (66)
  • Meeresfürchtesuppe aus Viareggio (63)
  • Frittiertes Hähnchen im Teigmantel (91)
  • Kutteln nach Florentiner Art (142)
  • Garnelen süßsauer (185)
  • Fasanenragout nach toskanischer Art


~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~



Von Toskana - Das Kochbuch habe ich mir sehr viel mehr versprochen. Gerade als jemand, der in der Toskana die italienische Küche kennen und lieben gelernt hat, finde ich die Auswahl der Rezepte in diesem Buch sehr enttäuschend. Die in meinen Augen lieblose Gestaltung tut ihr Übrigens. Das ist das erste Mal, dass ich in einem Kochbuch selbst nach mehrmaligem Durchstöbern nicht ein einziges Rezept gefunden habe, das meinen Appetit geweckt hat. Und ich hoffe, dass es das letzte Mal war. 



2 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Aufmachung 0 Punkte, Rezepte 1/2 Punkt, Vielfalt 1/2 Punkt, Preis-Leistung 0 Punkte

~*~ Phaidon by edel ~*~ 272 Seiten ~*~ 130 Bilder ~*~ ISBN: 9783944297156 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 29,95€ ~*~ Format 27,8 x 18,5 cm ~*~ Juni 2015 ~*~ Autoren: various ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen