Dienstag, 25. August 2015

SAUCEN, RUBS, MARINADEN & GRILLBUTTER - Steven Raichlens

Quelle Heel


Zum Buch







Quelle und Copyright: Heel / Steven Raichlens
Ich hatte schon so manches Kochbuch in der Hand, das sich die "XY"-Bibel nannte. Klar gab es in diesen Kochbüchern immer eine Vielzahl an Rezepten, aber bei keinem hatte ich das Gefühl, nichts zu vermissen. Irgendwie gab es immer ein "Ach, das wäre aber auch noch schön gewesen". Auch Saucen, Rubs, Marinaden & Grillbutter ist eine Bibel, eine Barbecue Bible, um genau zu sein. Und hier hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass es stimmt. 

Dieses Buch ist so umfangreich, dass ich gar nicht so recht weiß, wo ich anfangen soll. Vielleicht beim Inhaltsverzeichnis, das alleine schon beinahe reicht, einen halben Roman zu füllen. 

1. Auf den Geschmack kommt es an
2. Gewürzmischungen und Rubs
  • Aromatisierte Salz- und Pfeffersorten
  • Amerikanische Rubs
  • Internationale Rubs
3. Marinaden, Wet-Rubs und Würzpasten
4. Mopps, Glazes, Öle, Finishing Sauces und Grillbutter
5. Amerikanische Barbecuesaucen
6. Internationale Barbecuesaucen
  • Karibische und lateinamerikanische Barbecuesaucen
  • Europäische und afrikanische Barbecuesaucen
  • Asiatische Barbecuesaucen
7. Slather Sauces: ketchup, Senf, Steaksaucen, Vinaigretten und Chilisaucen
8. Salsas, Relishes, Sambals und Chutneys


In diesem Inhaltsverzeichnis stehen nicht nur die Sammelbegriffe, es ist auch angegebe, welches Rezept auf welcher Seite zu finden ist. Das Inhaltsverzeichnis alleine umfasst also bereits dreizehn Seiten. Mir gefällt dieser perfekte Überblick über das Buch. Ein ausführlicher Index am Ende hilft zudem, Rezepte nach Zutaten zu suchen. Selbst Gewürze wie "Paprikapulver" bekommen einen eigenen Index-Eintrag. Insgesamt gibt es 222 Rezepte, aber damit alleine ist es nicht getan. Hier werden nicht nur die Rezepte vorgelegt, es gibt auch ein ausführliches Vorwort dazu, was man bei einem perfekten Barbecue beachten muss: den richtigen Grill mit der richtigen Methode zu bedienen, nicht nur leckere Marinaden zu kreieren, sondern auch dem Auge etwas zu bieten, welche Beilagen dazugehören und was sonst noch zu beachten ist. Dazu kommt die verrückte Geschichte von Apple City und ihrem streng geheimen Rub und ihrer perfekten Grillmethode, zu der auch eine gehörige Menge Apfelsaft gehört. Diese Ribs würde ich nur zu gerne probieren!

Quelle und Copyright: Heel / Steven Raichlens
Ebenfalls toll finde ich das Kapitel zu den Definitionen. Rubs, Marinaden, Glazes, Mopps, Cures, da kann einem schnell der Kopf schwirren.  Knackige Definitionen sorgen für ein Aha!-Erlebnis. Für absolute Grillneulinge und solche, die schon länger nicht mehr am Grill standen oder solche, die einfach gerne dazulernen, gibt es noch mal einen Crash-Kurs in Sachen "Wie gehe ich mit einem Grill um?". Dieser startet beim Anzüden und geht über die richtigen Garmethoden und das Werkzeug am Grill und in der Küche bis hin zu Hinweisen zur Lebensmittelsicherheit. 

Aber auch nach dieser ausführlichen Einführung gibt es nicht einfach nur eine Aneinanderreihung von Rezepten. Das wäre viel zu langweilig und passt einfach nicht zu dieser Bibel. Stattdessen gibt es immer wieder Anekdoten des Autors, private Tipps, Geschichten, Informationen und und und. Selbst, wenn man das Buch in die Hand nimmt, um "mal eben schnell ein Rezept nachzuschlagen", bleibt man doch irgendwie an einem der vielen spannenden Texte hängen und verliert sich in der Welt aus Salzen, Gewürzen und Saucen. Aufgelockert wird das ohnehin schon hübsche Textlayout durch farbenfrohe Gewürzfotos und Zeichnungen, deren Stil mich sehr anspricht. Die Seiten selbst sind farbig gestaltet und wechseln von Kapitel zu Kapitel. Manche sind rötlich, manche grünlich, andere bläulich. Fürs Auge wird es einfach nie langweilig, weil es in diesem Buch so viel zu entdecken gibt. 
Quelle und Copyright: Heel / Steven Raichlens

Ich habe mich in dieses Buch verliebt und kann es jedem, der gerne am Grill steht - sei er Anfänger oder Profi - nur ans Herz legen. Dies ist eine Kochbuch-Bibel, die den Namen verdient hat. 








5 von 5 Punkten

 ~*~ HEEL ~*~ 336 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-95843-052-5 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 29,95€ ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen