Sonntag, 6. September 2015

BOOKS AND BISCUIT KOCHT #52

Eine meiner Lieblingsbeilagen im Herbst ist der Rotkohl, der zu nahezu jedem deftigen Fleischgericht passt.  
#52 Apfelrotkohl


#50 Apfelrotkohl


Zutaten
(für 8-10 Personen)


1 mittelgroßen Rotkohl
3 große Zwiebeln
3 große Äpfel, z.B. Boskop
2 EL Rohrohrzucker
250 ml Rinderbrühe
3-4 EL Aceto Balsamico de Modena (roter Essig)
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Wildgewürz aus der Mühle

3 EL Butterschmalz zum Anbraten
 




Zubereitung

Den Strunk des Rotkohls entfernen, den Kohl achteln und dann in feine Streifen schneiden. 
Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln schälen, waschen und würfeln. Im Fett glasig dünsten. Die Äpfel abwaschen, in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Kurz mitdünsten, dann den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Mit Brühe angießen, den Rotkohl dazugeben, mit Salz und Pfeffer und ggfls. Wildgewürz aus der Mühle würzen und alles ca. 35 Minuten köcheln lassen.  Dabei gelegentlich umrühren und darauf achten, dass genügend Flüssigkeit im Topf ist. Evtl. etwas Wasser oder Brühe nachgießen. 

Sobald der Rotkohl gar ist, mit dem Essig abschmecken und servieren.

Mein Tipp: Der Apfelrotkohl eignet sich prima zum Enfrieren, daher lohnt es sich, von vorneherein eine größere Portion zuzubereiten.


 

Books and Biscuit wünscht Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen