Donnerstag, 10. September 2015

FEINE FESTGUGL - DerGugl

Quelle südwest


Zum Buch



Ja, es ist erst Anfang September und bei den schönen Spätsommertagen wirkt Weihnachten noch wie in weiter Ferne. Trotzdem habe ich gestern begeistert durch das Backbuch Feine FestGugl gestöbert und überlegt, welche Miniküchlein ich vielleicht zu Nikolaus verschenken möchte. 

Quelle und Copyright: südwest / DerGugl
Feine FestGugl ist ein weihnachtsliches Backbuch des Gugl-Ladens in München, in dem es die kleine Leckereien zu kaufen gibt. Das Motto ist einfach: das Glück steckt in den kleinen Dingen des Lebens. Und mal ehrlich: wer nascht nicht lieber 10 verschiedene Mini-Gugl, als schon nach einem großen Stück Kuchen vollgestopft zu sein? 



Da zum Backen der weihnachtlichen FestGugl die richtige Stimmung nicht fehlen darf, gibt es einige Tipps, um sich einzustimmen. Es geht darum, die Adventszeit zu genießen, das Schmücken des Weihnachtsbaumes zu zelebrieren. Die richtige Musik aufzulegen. Es gibt Anleitungen, für selbsgemachte Teelichter und ein Gugl-Häuschen. Warum nicht einen Adventskalender aus 24 Mini-Gugln machen? Genau für diesen Zweck gibt es zu dem Buch nämlich auch 24 passende Schachteln, die super einfach zusammengesteckt sind. 

Bei den eigentlichen Rezepten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lebkuchen-Gugl (16), Früchtebrot-Gugl (20), Glühwein-Gugl (33), Honig-Rosmarin-Parfait in Guglform (37), Kinderschokoladen-Gugl (40) oder verschiedene PralinenGugl (53), um nur ein paar Rezepte zu nennen. Die reinen SchokoladenGugl sind eine tolle Alternative zu Gebackenen, weil sie sich viel länger halten. Ein bisschen vermisst habe ich Rezepte für herzhafte Gugl, vielleicht solche mit Karotten und Zucchini, mit Speck und Zwiebeln.

Quelle und Copyright: südwest / DerGugl
Zu jedem Rezept gibt es einen Hinweis, auf welcher Seite der Gugl fotografisch abgebildet ist, es gibt passende Zitate oder kleine Anekdoten und Tipps zur Kombination mit anderen Rezepten. Die Aufmachung der Rezeptseiten ist weihnachtlich, schnörlelige Schrift trifft auf goldene Buchstaben, winterliche Dekoration wie Porzellanhirsche oder Geschenktüten setzen die Gugl richtig in Szene. Vor dem Register gibt es eine Seite die Platz für ein einiges Rezept bietet. Allerdings muss man beim Schreiben aufpassen, dass die Schrift nicht verschmiert, weil das Papier sehr glatt ist. Das Register ist alphabetisch nach Rezept geordnet, ein Zutatenregister gibt es nicht. Das muss bei 64 Seiten aber auch nicht unbedingt sein, die hat man schnell durchgeblätter, wenn man beispielsweise Rezepte mit Zimt oder Marzipan sucht. 

Aus dieser Reihe gibt es noch drei weitere Bände, die statt Geschenkschächtelchen die passende Backform mitliefern: Feine Gugl, Feine SchokoGugl und Feine PartyGugl. Egal für welchen Band sich entscheidet, es ist sowohl ein tolles Backbuch für den eigenen Gebrauch wie auch eine Geschenkidee für Backfeen. 



4,5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1/2 Punkt, Preis-Leistung 1 Punkt

~*~ Südwest ~*~ 64 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-517-09306-2 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~
mit 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen ~*~ 12,99€ ~*~ 6. Oktober 2014 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen