Sonntag, 15. November 2015

BOOKS AND BISCUIT KOCHT #62


Bami Goreng bedeutet immer einiges an Schnippelarbeit, daher muss man frühzeitig anfangen, um alles vorzubereiten. 
#62 Bami Goreng

Bami Goreng



Zutaten
(für 4-6 Personen)



650 g Bio Hähnchenfilet
1 kg geputzten Mangold
400 g Champignons
300 g Bundmöhren
200 g Mungosprossen
2 Zwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 kleiner China-Knoblauch
1 rote milde bis mittelscharfe Chili
250 g dicke Fleischwurst
6 El süße Sojasauce
200 ml Thai Chili-Sauce (Chili-Chicken)
5 Tl rotes Currypulver
1 EL Zucker
250 g Mie-Nudelns

Erdnussöl zum Anbraten
Butterschmalz zum Anbraten






Zubereitung

Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Möhren waschen, schälen und in Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, waschen und fein hacken. Die Zwiebeln schälen, waschen und in feine Würfel schneiden. Die Chili waschen in in feine Ringe schneiden. Für die Sprossen das Spülbecken mit entsprechend viel Wasser füllen, die Sprossen darin waschen und abschöpfen. Einmal wiederholen, anschließend zum Abtropfen in ein großes Sieb geben.
Die Fleischwurst in kleine Würfel schneiden. 1 EL Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Wurst darin rundherum knusprig anbraten. 
Die Mie-Nudeln nach Packungsbeilage kochen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Nudeln darin in kleinen Portionen anbraten. Um das Fett abtropfen zu lassen, auf Küchenpapier legen.
Das Hähnchenfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Erdnussöl in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen, das Fleisch scharf anbraten und anschließend herausnehmen. Zwiebeln, Ingwer und Chili in die Pfanne geben und dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Zucker dazugeben und karamellisieren lassen.Chilisauce, Sojasauce, Möhren, Champignons, Mangold, Knoblauch dazugeben. Den Deckel auf die Pfanne legen, bis der Mangold zusammenfällt. Die Gewürze in die Sauce rühren, Fleischwurst, Hühnchen und Nudeln dazu geben und alles heiß werden lassen. 

Mein Tipp #1: Wenn Gäste kommen, kann man das Bami Goreng im Bananenblatt anrichten.

Mein Tipp #2: Sollte man keinen Mangold bekommen, eignet sich auch frischer Spinat.

 
Books and Biscuit wünscht Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen