Donnerstag, 31. Dezember 2015

BLITZREZEPTE FÜR GÄSTE - Claudia Schmidt

Quelle AT


Zum Buch

 

Wenn Gäste kommen - ob spontan oder von langer Hand geplant - möchte man sie verwöhnen und ihnen etwas Leckeres anbieten können. Dafür hat man leider nicht immer Zeit, Mehrgangmenüs sind oft aufwending und brauchen Stunden in der Vorbereitung. Blitzrezepte für Gäste bietet eine ausgewogene Mischung an Rezepten, die schnell zubereitet sind. Dabei ist 'schnell' relativ zu verstehen, für so manches Hauptgericht steht man schon eine gute Stunde in der Küche. 

Quelle und Copyright: AT / Claudia Schmidt / Veronika Tüske-Studer

Zu Beginn gibt Claudia Schmidt 30 Tipps rund um das Thema "perfekte(r) GastgeberIn". Wie man den Tisch dekoriert, welche Musik man auflegen soltel, dass man unbedingt genügend Getränke im Haus muss, dass man nicht experimentieren soll und dass man Buffettplatten nicht zu schön anrichten soll, beispielsweise. Ich finde diese Tipps immer ein bisschen grenzwertig, weil sie so besserwisserisch und oberlehrerhaft klingen und es so aussehen lassen, als gäbe es nur diesen einen Weg, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. 

Neben den Tipps gibt es auch eine Seite zu den Themen "Vorratsschrank", "Bewirtungsmathematik" (Speisen und Getränke für die Anzahl an Gästen kalkulieren), und einige Vorabinformationen zu den nun folgenden Rezepten. 

Nachdem mir das Vorgeplänkel nicht wirklich zugesagt hat, kommen wir zu den Rezepten. Hier gefällt mir die Anordnung sehr gut. Anders als bei vielen anderen Kochbüchern stehen die Drinks hier nicht am Ende oder irgendwo mittendrin, sondern wie es sich wie einen Aperitif gehört am Anfang. Allerdings finden sich hier auch schon die Heißgetränke. In diesem Kapitel finden sichsowohl alkoholische wie alkoholfreie Varianten, wie etwa den klassischen italienischen Prosecco-Aperitif Bellini (22) oder einen alkoholfreien Holunderblüten-Drink (24). Für meinen Geschmack könnten hier noch ein paar Rezepte mehr stehen, denn tatsächlich ist der Bellini der einzige alkoholische Drink. 
Nach den Drinks folgen die übrigen Kapitel:

  1.  Kleines & Feines
  2. Suppen & Salate
  3. Tartes, Quiches & Co
  4. Pasta & Risotto
  5. Vegetarische Hauptgerichte
  6. Fleisch & Geflügel
  7. Fisch & Meerefrüchte
  8. Kuchen & Desserts

Quelle und Copyright: AT / Claudia Schmidt / Veronika Tüske-Studer
Die Aufmachung ist bunt und verspielt. Unbeschriebene Fläche bei den Rezeptseiten wird durch kleine, liebliche Illustrationen aufgelockert. Der Zubereitungstext ist ebenfalls bunt, denn alle wichtigen Schlagworte sind fett und farbig hervorgehoben. Das soll vermutlich das Wiederfinden der Zutaten im Fließtext erleichtern, wirkt aber bei manchen Farben recht chaotisch, weil man vor lauter Farbe den schwarzen Fließtext kaum noch sehen kann. Das fällt vor allem dann auf, wenn ein helles Grün gewählt wurde. Den Beerenton auf anderen Seiten kann man dagegen kaum vom normalen Schwarz unterscheiden. Den Ansatz dieser Gestaltung finde ich klasse, aber die Umsetzung kann mich nicht richtig überzeugen. 

Das klingt jetzt so, als würde mir Blitzrezepte für Gäste überhaupt nicht zusagen. Das kann ich nicht behaupten, es gibt schon viel, das mich anspricht. Einige Seiten sind sehr hübsch gestaltet, die Illustrationen treffen genau meinen Geschmack und einige (aber nicht alle) Foodfotos gefallen mir richtig gut. Auch der Aufbau des Buches und die Auswahl an Rezepten sprechen mich an. Vielleicht sind die vorgestellten Tipps und Regeln für mich einfach zu selbstverständlich als dass ich den ersten Teil des Buches als hilfreich erachten könnte. Einfach weil ich das Glück hatte, schon von Klein auf in der Küche und damit auch bei Partyvorbereitungen helfen zu dürfen. Ich kenne aber einige, die in meinem Alters das erste Mal anfangen, selbst zu kochen und sich mit so etwas zuvor einfach nie beschäftigt haben und ich glaube, für Kochneulinge und all jene, die noch nie für mehrere Personen gleichzeitig gekocht haben, ist Blitzrezepte für Gäste ausgeprochen informativ und hilfreich und leckere Rezepte bietet das Kochbuch allemal. 



 3,5 von 5 Punkten

Cover 1/2 Punkt, Aufmachung 1/2 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~ AT Verlag ~*~ 208 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-03800-854-5 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 18,5 x 23,5 cm ~*~ 24,95€ ~*~ 31. August 2015 ~*~ 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen