Sonntag, 10. Januar 2016

SHELBY ~ COBRA, MUSTANG, GT 40 - Colin Comer

 
Quelle HEEL

Zum Buch
 (hier gibt's auch eine Leseprobe)


 

Quelle und Copyright: HEEL / Colin Comer
Es gibt viele Dinge, die mein Vater und ich gemeinsam haben, aber eines sticht hervor: unsere Liebe zu alten US-Autos. Sein Herz schlägt ganz klar für die alten Mustangs, meines schwangt zwischen dem Ponycar und einem Cadillac - letzteren natürlich in Pink und das, seit ich vor ewiger Zeit das erste Mal Bruce Springsteens "Pink Cadillac" gehört habe. Klar ist jedoch, Shelby - Cobra, Mustang, GT 40 lässt unser beider Herzen höher schlagen. 

Diese schwere, hochwertige Bildband kommt in einem edlen Schuber daher, auf dem die silbrige Schlange einfach klasse aussieht. Das Coverdesign entspricht dem des Schubers: schwarz, rot, silber. Klassisch, elegant, zeitlos. Der Prachtband widmet sich dem Leben und Werken des texanischen Rennwagenabuers Carroll Shelby(1923-2012). Manche Namen wie "Shelby Cobra" hat sicher jeder schon einmal gehört, aber dieser Band widmet sich nicht nur seinen bekanntesten Kreationen, sondern gibt einen Einblick in sein gesamtes Lebenswerk, unterteil in 24 Kapitel. Kennt ihr beispielsweise die Viper-Connection? Oder den Sunbeam Tiger? Ich kannte viele der Autos nicht und so war dieses Buch für mich wie eine Wundertüte. 



Quelle und Copyright: HEEL / Colin Comer
Shelby ist kein reiner Bildband, es ist eine Mischung aus Bildband und Biographie, versehen mit jeder Menge Informationen zu den legendären Autos. Die Fotos bieten viel Abwechslung. Von Schwarzweißfotografien der ersten Wagen, über Fotos der Motoren bishin zu Farbfotos von Rennen. Besondersn die Innenausstattungsbilder haben es mir angetan.Von Außen sehen viele schon klasse aus, aber zu sehen, was diese Wagen von Innen zu bieten hatten... Einmal in einem solchen Auto zu sitzen... Hach. Shelby ist eindeutig ein Prachtband, der einen ins Schwärmen geraten (und seinen Kontostand checken) lässt. 


Quelle und Copyright: HEEL / Colin Comer
Das Text-Bild-Verhältnis finde ich sehr gelungen, es gibt enorm viele Fotos (darunter auch alte Werbeplakate, die ich besonders klasse finde), aber auch zahlreiche schriftliche Informationen. Der Text widmet sich mehr den Autos als Carroll Shelby selbst, die wichtigsten Eckpfeiler seines Lebens werden aber umrissen. Und so spannend ich das Leben dieses Mannes auch finde, seine Kreationen interessieren mich noch viel mehr und so finde ich sowohl die Fotoauswahl wie auch Colin Comers Text überaus gelungen. Es ist einfach ein großartiger Prachtband für Shelbyfans und alle Liebhaber amerikanischer Autos.  So, und jetzt gehe ich noch einmal meinen Kontostand prüfen und schaue, wo ich ein solches Auto herbekommen könnte (sofern ich mich denn für eines entscheiden kann und rein zufällig ein Lottoschein mit sechs Richtigen ins Haus flattert  und ich eine Garage anbauen kann und - ach, man wird doch wohl noch träumen dürfen...). 
 



~*~ HEEL ~*~ 256 Seiten ~*~ ca. 350 größtenteils farbige Abbildungen ~*~ ISBN 978-3-86852-810-7 ~*~ Gebundene Ausgabe im Schuber ~*~ Format 24,5 x 28,0 cm ~*~ 49,95€ ~*~  1. November 2013 ~*~
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen