Dienstag, 12. Januar 2016

ZODIAC (1) - Romina Russell

Quelle Piper


Zum Buch


  

Als Teenager war ich von Sternzeichen fasziniert. Ich wusste auswendig, welches Sternzeichen welchem der vier Elemente zugeordnet werden konnte, ich kannte die Symbole dazu. Ich hatte einen Kettenanhänger passend zu meinem Sternzeichen. Nahezu alles, was ich früher dazu wusste, habe ich lange vergessen, aber eines ist geblieben und zeigt sich dann und wann: die Faszination. 

Romina Russells Jugendbuch Zodiac - der Auftakt einer Reihe - beschäftigt sich mit einigen dieser Dinge, die ich früher wusste. Der Einstieg ist den Roman ist recht kompliziert und man muss sich durch die ersten 50 Seiten wirklich durchbeißen. Das Problem ist einfach, dass Romina Russell eine wahnsinnig komplexe We

lt voller neuer Regeln und Technologien geschaffen hat, es aber kein Glossar gibt, in denen man die neuen Begriffe nachschlagen kann. Anfangs wird wild mit Neologien um sich geschmissen und ich hatte das Gefühl, überhaupt nicht zu verstehen, worum es eigentlich geht. Dieses Gefühl lässt erst nach den ersten 50 bis 100 Seiten nach, so genau weiß ich es nicht mehr. Verschwunden ist es bei mir allerdings nie. Protagonistin Rhoma "Rho" reist im Laufe der Geschichte von Sternenbild zu Sternenbild - und jedes Mal gibt es neue Regeln, neue Technologien oder einfach nur neue Namen für das gleiche Ding. Zodiac fordert das Gedächtnis und obwohl ich eigentlich kein Fan von Glossaren bin, wäre hier eines angebracht gewesen.

So kompliziert Romina Russells Welt auch ist, so faszinierend ist sie. Die Regeln und Technologien dieser Welt zu entdecken war es auch, was mir an Zodiac so gefallen hat. Der Plot folgt leider einem mittlerweile ausgelutschten Schema für Jugendbücher: Ein Mädchen, scheinbar allein, scheinbar viel zu klein für diese Aufgabe, muss die Welt / Galaxis retten. Sie wächst über ihre Fähigkeiten hinaus. Und an ihrer Seite zwei Jungs, die natürlich beide auf sie stehen, eine typische Dreiecks-Liebesgeschichte eben. Eine ausgelutschte Story, ja, aber gut umgesetzt, umhüllt von dieser fantastischen Idee mit den Sternzeichen und gut kaschiert durch ein rasantes Erzähltempo. 

Zodiac ist ein spannender Auftakt, der es dem Lesen am Anfang nicht leicht macht, ihn aber reichlich belohnt, wenn er durchhält. Eine faszinierende Welt, sympatische Figuren und eine ereignisreiche Handlung. 


 

4 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt, Figuren 1 Punkt

~*~ IVI ~*~ 448 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-492-70381-9 ~*~ Paperback ~*~ 16,99€ ~*~ 9. November 2015 ~*~ Aus dem Amerikanischen von Michaela Link ~*~

 
Quelle Piper

 ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~*
Der erste Band Zodiac hat euch gefallen? Dann könnt ihr euch auf die Fortsetzung freuen, die vermutlich im April 2016 erscheint:
Zodiac - Der Weg der Sterne (2)
~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~* ~*~*~*~*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen