Mittwoch, 22. Juni 2016

AUSTRALIEN - Christian Heeb (Fotos) / Stefan Nink (Texte)

Quelle Stürtz

Zum Buch


Es gibt Reiseziele, die für mich vielleicht immer ein Traum bleiben werden. Dazu zählen beispielsweise Australien und Neuseeland, da sie so weit entfernt sind. Bislang schreckt mich - vom Preis der Flugtickets einmal abgesehen - die lange Flugreise ab. So viele Stunden in einer enge Kabine mit stickiger Luft und ohne wirklich schlafen zu können? Solange ich mich dazu nicht überwinden kann, mache ich es mir Zuhause mit Bildbänden von Australien gemütlich. Mit dem von Stürtz habe ich einen gefunden, der mir vor Augen führt, dass es sich lohnen wird, diese Reise irgendwann einmal anzutreten. 

Dass ich ein Fan der Stürtz Premium-Bildbände im Schuber bin, wisst ihr mittlerweile vermutlich. Das heißt aber nicht, dass ich blindlings drauflos sammle, sondern dass ich mir die Perlen herauspicke, die mich auch wirklich interessieren. Australien ist ein Ziel, von dem meine Familie redet, seit ich denken kann. Vermutlich fasziniert dieser Bildband uns alle vier daher so sehr. 

Unterteilt ist dieser Band in gerade einmal vier Oberkapitel, die wiederum in wenige Unterkapitel geteilt sind.

  1. Australien - Unendliche Weiten des roten Kontinents
  2. Von Sydney nach Adelaide - Der Süden und der Südosten
  3. Der australische Staat - Queensland
  4. Das Verscwinden der Zeit - Northern Territory und Westaustralien

Quelle und Copyright: Stürtz / Christian Heeb / Stefan Nink
Innerhalb dieser Kapitel beschäftigt sich der Band mit der Entdeckung Australiens durch die Europäer und mit den Aborigines, mit der vielfältigen Tierwelt an Land und im Wasser (vor allem mit dem Great Barrier Reef), mit dem Outback und mit Tasmanien. Wusstet ihr beispielsweise, dass es je nach Region kaum asphaltierte Straßen in Australien gibt? Oder dass Australien das "unbewohnteste Stück Erde auf dem Planeten" (15) ist? Dass Arzt und Post mit dem Flugzeug kommen und dass der Schulunterricht teilweise via Funk stattfindet? Dass es insgesamt 130 Beuteltierarten in Australien gibt oder dass erst ein Drittel der geschätzten 300.000 in Australien lebenden Tierarten erforscht ist? Oder dass es nur Kamele in Australien gibt, weil man sie zum Eisenbahnbau importiert hat?

Der Band beschäftigt sich aber nicht nur mit der eindrucksvollen Weite und Leere oder der Tierwelt, sondern auch mit der Kultur, den Großstädten, den Traditionen. Man lernt die Vielfalt Australiens kennen. Die Fotos sind dabei mindestens so interessant wie die Texte. Es sind eindrucksvolle Aufnahmen von Mensch und Tier, Natur und Stadt dabei. Es sind Fotografien, die in mir ein starkes Fernweh wecken. 

Diese Premium-Bildbände im Schmuckschuber sind etwas, das man prima verschenken oder selber sammeln kann. Sie sind edel, schwer, großartig gestaltet und schaffen es jedes Mal aufs Neue, dass ich meinen Koffer packen und einen Flug buchen möchte. Sie sind für reisefreudige Menschen, die immer wieder das Fernweh packt, für Liebhaber schöner Fotos, für Kulturinteressierte, für Naturfreunde. 



~*~ Stürtz ~*~ 224 Seiten ~*~ 355 Abbildungen ~*~ ISBN:978-3-8003-4816-9 ~*~ Gebunden mit Schutzumschlag im Schmuckschuber ~*~ 49,95€ ~*~ Format 24 x 30 cm ~*~ 12. Dezember 2014 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen