Dienstag, 9. August 2016

CORWALL UND DER SÜDEN ENGLANDS - Tina und Horst Herzig / Stefan Blank

Quelle Stürtz

Zum Buch
*KLICK*

 ~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~

Eine meiner besten Freundinnen hat das letzte Jahr über in London studiert und dabei die Gelegenheit genutzt, das Land zu erkunden. Sie hat viel gesehen, viel erlebt und einen Haufen schöner Erinnerungen angesammelt. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, ihr etwas zu schenken, das ihr hilft, diese Erinnerungen zu bewahren. Und da war er: der Bildband Cornwall und der Süden Englands. Schon beim Überfliegen des Inhaltsverzeichnisses sprangen mir die Orte entgegen, von denen meine Freundin erzählt hatte, und beim Durchblättern des Bildbandes wurde mir dann klar, wie viel sie tatsächlich gesehen hat - und wie perfekt der Bildband für mein Vorhaben ist. 

Cornwall und der Süden Englands widmet sich neben Corwall auch Devon, Somerset, Dorset, Wiltshire, Avon, Hampshire, Sussex, Surrey und Kent. Dabei gibt es nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Fotografien zu bestaunen, wie faszinierende Landschaftsaufnahmen, Städteproträts, Fotos von öffentlichen Gärten, Geschäften, Burgen und Küstenstreifen. Obwohl ich Porträts von Menschen auch immer wieder spannend finde, gefällt es mir, dass dieser Band sich höchstens historischen Persönlichkeiten widmet, sonst aber den Fokus auf die Verbindung von Kultur und Natur legt. 

Quelle und Copyright: Stürtz & Tina und Horst Herzig / Stefan Blank
Man kann aber nicht nur die Fotos bestaunen, sondern auch einiges lernen. Es werden beispielsweise einige SchriftstellerInnen Englands vorgestellt - Charles Dickens, etwa, oder Virginia Woolf. Man erfährt einiges über die Leuchttürme Cornwalls und die Hünengräber aus der Frühgeschichte. Auch die englischen Seebäder und Pubs werden vorgestellt. Wusstet ihr beispielsweise, das es neben dem berühmten Stonehenge noch viele andere mysteriöse Zeugnisse der frühen Menschheitsgeschichte in England gibt? Da wäre beispielsweise der Cerne Abbas Giant, ein "durch Freilegen einer Kalkschicht in den Boden gegrabenes Bild eines 55 Meter großen Mannes" (Sete 181). Von wann genau dieses Bild ist, ist unbekannt, aber mich erinnert es an die Nazca-Linien in der Wüste Perus. Oder wusstet ihr, dass der Godrevy  Leuchtturm vermutlich maßgebliche Inspiratiosnquelle für Virginia Woolfs To the Lighthouse war? Oder dass aufwendig gestaltete Gärten als Hobby der Engländer gelten und man daher wohl auch in nahezu jedem dörflichen Cottage mindestens einen schön hergerichteten Garten finden wird? Wusstet ihr, dass die Seebäder ihren Ursprung darin haben, dass ein Mediziner im 18. Jahrhundert Meerwasser zur Heilung vergrößerter Lymphknoten empfahl und dass man in britischen Pubs gewissen Regeln zu beachten hat? Es macht unfassbar viel Spaß, durch diesen Bildband zu blättern, sich von den Fotos bestaunen zu lassen und dabei allerhand Interessantes zu lernen.

Mich hat der Cornwall und der Süden Englands Bildband von Stürtz restlos überzeugt. Viele beeindruckende Bilder, gestochen scharf, mit brillianten Farben, die sofort das Fernweh in mir wecken. Interessante Geschichten rund um berühmte Persönlichkeiten, frühzeitliche Fundstücke, prunkvolle Gärten und steinerne Ruinen. Porträts von kleineren und größeren Hafenstädten. Und immer wieder die faszinierende Natur. 

Ich kann mir jetzt schon vorstellen, wie meine Freundin mir zu all diese Fotos ihre eigene, ganz persönliche Geschichte erzählt. 



~*~ Stürtz ~*~ 224 Seiten ~*~ ca. 350 Abbildungen ~*~ ISBN: 978-3-8003-4825-1 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag im stabilen Schmuckschuber ~*~ 49,95€ ~*~ Format 24 x 30 cm ~*~ 15. Juni 2016 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen