Dienstag, 11. Oktober 2016

DIE SIEBEN KÖNIGSLANDE VON WESTEROS - Daniel Bettridge

Quelle Piper


Zum Buch
 

~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~


Einmal als Tourist durch Westeros. Welcher Fan von Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer hat sich das nicht schon einmal vorgestellt? Autor Daniel Bettridge hat sich diesen Traum (in seiner Fantasie) erfüllt und einen Reiseführer für Westeros geschrieben. 

Aufgebaut wie ein klassischer Reiseführer (allerdings ohne Bilder), widmet sich Die Sieben Königslande von Westeros - Der Game-of-Thrones-Reiseführer der Geschichte und Gegenwart von Westeros. Er erzählt einiges über das Klima und die Religionen, Währung und Wirtschaft, Regierung und Politik und berichtet von den Top-Sehenswürdigkeiten sowie einigen Geheimtipps. Zu den zehn Dingen, die man nicht versäumen sollte, zählen beispielsweise die Mauer, ein Besuch in Essos und ein Ausflug nach Drachensteig. In den folgenden Kapiteln gliedert der Reiseführer das fiktive Land in kleinere Abschnitte: Der Norden, Die Flusslande, Die Eiseninseln, Die Weite, Das Grüne Tal von Arryn, Die Westlande, Die Kronlande, Die Sturmlande, Dorne und Jenseits der Meerenge. 

Auch die regionalen Kapitel sind wie ein klassischer Reiseführer aufgebaut, was mich Seite um Seite zum Schmunzeln, Grinsen oder Lachen gebracht hat. So zählen zu den Highlights des Nordens beispielsweise Winterfell oder die Mauer, als beste Reisezeit wird der Sommer genannt, warme Felle im Koffer sind aber immer ein Must-Have. Winterfell bietet Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und als kulinarischen Höhepunkt sollte man sich die eingelegten Brombeeren nicht entgehen lassen. Als Tagestour wird ein Spaziergang auf Winterfell vorgeschlagen. Natürlich wird auch vor möglichen Gefahren wie Wildlingsüberfällen und der Kälte gewarnt, ein Schwert im Gepäck gilt als unerlässlich und auch berühmte Persönlichkeiten wie Eddard Stark werden zwischendurch porträtiert. 

Dieser Reiseführer macht vor allem eines: Spaß. Dieses fiktive Land, in dem so viel gemordert wird und in dem es so viele Gefahren gibt, den Lesern als Reiseziel schmackhaft machen zu wollen ist so absurd, dass ich zwischendurch Lachtränen in den Augen hatte. All diese Sehenswürdigkeiten, Must-Have-Souvenirs, Dos and Dont's, Geheimtipps und Co... Und gleichzeitig ist dieser fiktive Reiseführer unfassbar informativ, denn hier kann man eine Menge Wissenslücken füllen und Erinnerungen auffrischen. 

Nach der Lektüre fühle ich mich bereit. Nicht für eine Reise nach Westeros, da ist mir die politische Lage derzeit etwas zu unsicher, aber bereit für die nächste Staffel Game of Thrones.

Euch fehlt das Kartenmaterial zum Reiseführer? Kein Problem, ein Set mit detaillierten Karten gibt es mittlerweile auch: Die Länder von Eis und Feuer



  
~*~ Piper ~*~ 352 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-492-28113-3 ~*~ Paperback ~*~ 15,00€ ~*~ Übersetzt von: Karen Gerwig ~*~ 04. Oktober 2016 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen