Montag, 13. März 2017

100 FINGERFOODS - Sebastian Schauermann & Fabian Björnstjerna

Quelle Thorbecke


Zum Buch


~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~




In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass Fingerfood auf Partys immer beliebter wird. Sei es eine Businessveranstaltung der Firma oder eine private Geburtstagsfeier, hochwertiges und ausgefallenes Fingerfood kommt bei den Gästen gut an. Das Tolle am Fingerfood ist sicherlich, dass es so unkompliziert zu essen ist. Man braucht weder einen Teller noch Besteckt, ja nicht einmal einen Tisch. Da ist es auch kein Problem, wenn mehr Gäste kommen, als man ursprünglich eingeplant hat.

Das Kochbuch, das ich euch heute vorstellen möchte, heißt 100 Fingerfoods. Ich hatte schon viele Fingerfood-Kochbücher in der Hand, aber die Rezepte oder die Optik konnten mich meistens nicht so richtig überzeugen. 100 Fingerfoods dagegen entspricht genau meinem Geschmack. Die Rezepte sind zunächst in verschiedene Kapitel unterteilt, die das Stöbern im Buch erleichtern:

1. Vegetarisch
2. Fisch und Meeresfrüchte
3. Fleisch und Geflügel
4. Sliders / Miniburger
5. Gegrilltes
6. Brot und mehr
7. Käse und Aufschnitt
8. Süßes

Das allererste Rezept in diesem Buch ist ein Salat. Pfifferlingssalat, um genau zu sein. Salat als Fingerfood, denkt ihr jetzt vielleicht, wie soll das denn gehen? Ohne Besteck? Ja, das habe ich anfangs auch gedacht, aber beim Fingerfood geht es auch viel um Raffinesse. So wird der Pfifferlingssalat kurzerhand auf einem kleinen Romana-Salatblatt angerichtet, das man mit einem Happs verspeisen kann. Beim weiteren Durchblätter fällt auf, dass hier wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Crispy Chicken, Falafel mit Pistaziendip und Tabouleh, Sumtam-Wrap mit Rettich, Fish Cake mit Senf-Mayo, Bacon-Jalapenos, Frippeburger, Gegrillter Mais, Icecream Sandwich, Schokoladenkuchen und vieles mehr.

Zu den ansprechenden Rezepten kommt ein Layout, das mir ausgesprochen gut gefällt. Nicht nur toll in Szene gesetzte Food Fotos, sondern auch eine verspielte Gestaltung der Textseiten, bei denen viel mit Wasserfarben gespielt wird, und die trotzdem eher leicht rustikal statt lieblich wirkt. Was vielleicht auch an der Schriftart liegt, mit der ich automatisch amerikanische Grillkochbücher verbinde. Kurzum, das Layout trifft genau meinen Geschmack, ebenso wie der Inhalt.

Die nächste große Party kann kommen, genug Inspiration für Fingerfood habe ich jetzt in jedem Fall. 







~*~ Thorbecke ~*~224 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-7995-1156-8 ~*~ Gebundene Ausgabe mit Lesebändchen ~*~ 25,00€ ~*~ Format 19 x 24 cm ~*~ 9. Januar 2017  ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen