Mittwoch, 7. Juni 2017

MEIN HERZ UND DEINE KRONE - Heather Cocks & Jessica Morgan

Quelle Blanvalet


Zum Buch

 ~*~*~*~*~*~*~*~ INHALT ~*~*~*~*~*~*~*~

"Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ... "
(Quelle Blanvalet)

 ~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~


Ich habe mich ein bisschen schwer getan, in die Geschichte hineinzufinden, und auch mehrere Anläufe gebraucht, bis ich über den Prolog hinausgekommen bin. Am Prolog hat mich irgendwie gestört, dass er am Tag der Hochzeit einsetzt. Es wird allerhand Spannung durch mysteriöse Textnachrichten aufgebaut und durch das "Schrecklicke", das Bex getan haben will und das, was ihre Zwillingsschwester Lacey wohl getan hat. Aber so richtig gepackt hat es mich nicht und dann springen wir in der Zeit zurück, ohne so recht zu wissen, wieweit, aber es ist immer noch die Bex vom Tag der Hochzeit, die erzählt, und die immer wieder kleine Kommentare zu ihrem früheren Ich loslässt. In Serien und Filmen gefällt mir das meistens, in Büchern komischerweise nicht (mit Ausnahme von 13 Reasons Why).

"Gemäss meiner nicht autorisierten Biographie, dem Bexikon, hat sich Nick gleich am ersten Abend in einem Oxforder Pub in mich verliebt. Und die himmlischen Heerscharen jubilierten, während Rosenblüten vom Himmel fielen. [...] Alles reine Fiktion."
(Seite 19)"

Der erste Teil der Geschichte spielt 2007, ist aber ein bisschen wirr, weil man immer noch das Gefühl hat, in der Gegenwart zu sein, denn es ist ja auch die gegenwärtige Bex, die gleichzeit erzählt, wie sie Prinz Nick kennengelernt hat und wie er jetzt ist. In den folgenden drei Teilen der Geschichte gibt es jeweils Sprünge von zwei Jahren - also in die Jahre 2009, 2011 und 2013 - und damit hat mich Mein Herz und deine Krone irgendwie verloren. Zeitsprünge reißen mich immer völlig aus der Geschichte heraus und ich habe das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Spannung kam so leider auch keine Geschichte, sie zog sich bis ins Unendliche und die circa 700 Seiten kamen mir mindestens doppelt so lang vor. Es passiert einfach zu wenig, obwohl ich Sachen Drama und Trennung recht viel passiert. Fast schon zu viel, möchte ich meinen.

Irgendwie habe ich mehr erwartet. Oder etwas ganz anderes. Eine Mischung aus After Passion und Selection vielleicht, auf jeden Fall aber mehr Gefühl und kitschige Romantik. Ich kann gar nicht genau beschreiben, woran es lag, aber für mich wurden keine der Emotionen der Figuren transportiert, bei mir kam einfach nichts an. Bex empfand ich als nicht sonderlich sympathisch und Nick, Lacey und Freddie und die anderen Figuren blieben irgendwie blasse Stereotypen. Da gab es keine Figur, mit der ich wirklich mitgefiebert habe, keine, deren Emotionen mich gepackt haben.

Ich hatte mich sehr auf Mein Herz und deine Krone gefreut, hatte richtig Lust auf ein bisschen royalen Kitsch, aber gepackt hat mich die Story von Bex und Nick zu keinem Zeitpunkt. Es ist nicht schlecht geschrieben (aber auch nicht besser als 'okay') und der Plot auch nicht total schlecht, aber es ist eben einfach langweilig. 




~*~ Blanvalet ~*~ 704 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-7341-0295-0  ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~Aus dem Amerikanischen von Anja Hackländer ~*~20. Februar 2017 ~*~









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen